Eine Erfolgsgeschichte: 25 Jahre Hildener Autoschau

Anzeige
1992 begann die Hildener Autoschau als kleine Ausstellung mit acht Händlern. Mittlerweile ist sie nicht mehr wegzudenken. (Foto: MdC)
Hilden: Fußgängerzone Mittelstraße |

Was 1992 als Ausstellung mit acht Händlern auf Initiative vom damaligen Händler Mathes und Klasen begann, hat sich zur Erfolgsgeschichte für die Stadt Hilden entwickelt.

Schon im Folgejahr startete die Ausstellung mit 15 Händlern und erstmals fand auch ein Einkaufssonntag in Hilden statt. Seit dieser Zeit kooperiert die Interessengemeinschaft Hildener Autohäuser mit der Stadt Hilden beziehungsweise der Stadtmarketing GmbH. Auch das Oktoberfest wurde fester Bestandteil der Autoschau und auf das Wochenende ausgedehnt.
Kaum eine Veranstaltung kann auf so lange und so erfolgreiche Jahre zurückblicken wie die Hildener Autoschau und doch ist das Interesse und die Aktualität ungebrochen.
Automobile Innovationen – Alternative Antriebe – CO² Emmissionen – Elektro Mobilität – Die Autoschau bietet das aktuelle Spektrum rund ums Automobil.
Am Samstag,16. September, und Sonntag, 17. September, startet die 25. Hildener Autoschau und bietet auch in diesem Jahr wieder ein aktuelles Bild der automobilen Themen. Sparsame Antriebssysteme oder gar alternative Antriebe sind auch auf der „Kleinen IAA“ in Hilden das Thema. Die Markenhändler zeigen die automobile Vielfalt des Jahres 2017 und präsentieren gleich ein Bündel an neuen Modellen.

Ein Blick auf den automobilen Fortschritt

Anlässlich des 25-Jährigen Jubiläums werden die Aussteller in diesem Jahr jeweils ein 25 Jahre altes Fahrzeug ausstellen. Hier lässt sich der automobile Fortschritt hautnah erleben. Größe, technische Ausstattung und vieles mehr – 25 Jahre – bedeuten im Automobilbau technische Revolution.
„Wir möchten uns nicht selbst feiern und so haben wir unsere Händlerkollegen und Aussteller um einen „Jubiläums-Beitrag„ gebeten. Diesen stellen wir der ersten Bürgerin unserer Stadt ,Frau Birgit Alkenings, für einen guten Zweck zur Verfügung;“ so Ralf Gierten, erster Vorsitzender der IGHA.
Die Veranstaltung erstreckt sich über die gesamte Fußgängerzone von der Mittelstraße über den Markt, dem Ellen-Wiederhold-Platz sowie in der Schulstraße bis hin zum Warrington Platz.

Tolles Bühnenprogramm der Musikschule Hilden auf dem
Ellen-Wiederhold-Platz

Der „Ellen-Wiederhold-Platz wird auch in diesem Jahr den Rahmen für das musikalische Bühnenprogramm darstellen. Am Samstag und Sonntag, gibt es wieder ein vielfältiges Musikprogramm auf der open-air Bühne auf dem Ellen-Wiederhold-Platz. Die Hildener Musikschule präsentiert ihr umfangreiches Repertoire.
Außerdem heißt es – Einkaufssonntag in Hilden“ – In Kooperation mit Stadtmarketing Hilden sind zur Autoschau am Sonntag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr die Einzelhandelsgeschäfte in der Hildener Innenstadt geöffnet.
Das Oktoberfest der Großen Hildener Karnevalsgesellschaft in der oberen Mittelstraße lädt ab Donnerstag, 14. September, zu einem zünftigen bayrischen Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.