Modellautos und Fotoapparate gestohlen

Anzeige
Die Hildener Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Die Hildener Polizei sucht mit Blick auf zwei Einbrüche Zeugen: Zu nicht genau bekannter Zeit, zwischen Freitagmittag, 14. April, 13 Uhr, und Montagmorgen, 24. April, 6.20 Uhr, wurde in ein während der Schulferien geschlossenes Gymnasium an der Gerresheimer Straße in Hilden eingebrochen.

Der oder die Täter gelangten durch aufgebrochene Türen in die Kunst- und Computerräume der städtischen Schule, aus welchen nach ersten Erkenntnissen mindestens sieben digitale Fotoapparate und sieben Videokameras im Gesamtwert von mindestens 1.400 Euro verschwanden.

Am Montagmorgen, 24. April, wurde tagsüber in der nur kurzen Zeit zwischen 8 und 10.30 Uhr in ein Mehrfamilienhaus an der Uhlandstraße in Hilden eingebrochen. Der oder die Täter gelangten auf noch unbekannte Art und Weise ins Gebäude. Im ersten Obergeschoß wurde die Wohnungstüre scheinbar unbemerkt von Nachbarn und anderen Hausbewohnern gewaltsam aufgebrochen.

Aus den dann betretenen und augenscheinlich durchsuchten Räumen verschwanden insgesamt vier, teilweise sehr wertvolle, weil vergoldete beziehungsweise mit Platin belegte Modellautos, die als Sammlerstücke einen Verkaufswert von bis zu 30.000 Euro erzielen könnten.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen. Die Polizei teilt weiter mit: "Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.