Verkehrsunfallfluchten: Roter Audi und schwarzer Polo beschädigt

Anzeige
Zeugen gesucht: In Hilden gab es zwei Verkehrsunfallfluchten. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Die Polizei Hilden berichtet von zwei Verkehrsunfallfluchten und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Von Sonntagnachmittag, 7. Januar, 16 Uhr, bis zum Montagnachmittag, 8. Januar, 14.30 Uhr, parkte ein roter AudiA3 am Fahrbahnrand der Straße An der Bibelskirch in Hilden in Höhe des Hauses Nr. 9. In dieser Zeit wurde der Audi von einem bislang noch unbekannten anderen Fahrzeug im rechten Heckbereich angefahren und beschädigt.

Allein am Audi entstand ein geschätzterKarosserie- und Lackschaden von mehreren hundert Euro. Der unbekannte Verursacher entfernte sich mit seinem Fahrzeug unerlaubt vom Unfallort, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Schwarzer VW Polo angefahren

Am Montagnachmittag, 8. Januar, in der Zeit zwischen 13 und 18.30 Uhr, parkte ein schwarzer PKW VW Polo am Fahrbahnrand der Poststraße in Hilden in Höhe des Hauses Nr. 40. In dieser Zeit wurde der Polo von einem unbekannten anderen Fahrzeug im linken seitlichen Frontbereich angefahren und beschädigt.

Allein am VW entstand ein geschätzter Karosserie- und Lackschaden in Höhe von 700 Euro. Der  unbekannte Verursacher verließ den Unfallort mit seinem Fahrzeug, ohne seinen Pflichten nachzukommen und eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Hinweise an die Polizei

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.