In Bauwagen und Baumarkt eingebrochen

Anzeige
Zwei Einbrüche in Hilden: Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Die Hildener Polizei berichtet von zwei Einbrüchen im Stadtgebiet und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. In der Zeit vom Donnerstagnachmittag, 1. Juni, 16.30 Uhr, bis zum Freitagmorgen, 2. Juni, 7.20 Uhr, wurde auf einer Baustelle an der Richrather Straße in Höhe der Hausnummer 232 im Hildener Süden eingebrochen.

Der oder die Einbrecher hebelten die Türe eines Bauwagens mit Werkzeuggewalt auf. Aus dem Materiallager verschwanden diverse Elektrowerkzeuggeräte. Außerdem zertrennten der oder die Täter auch mehrere Elektroleitungen auf dem Baustellengelände, um dann mit den Kabeln - darunter auch das Drehstromkabel eines Baukrans - zu verschwinden. Beute- und Sachschaden summiert sich nach ersten Schätzungen auf über 1.000 Euro.

Durch eine ausgelöste Alarmanlage wurde am nächtlichen Freitagmorgen, 2. Juni, gegen 2.35 Uhr, der Einbruch in einen Baumarkt am Westring in Hilden bekannt. Der oder die Täter flüchteten vor dem Eintreffen erster Sicherheitskräfte vom Tatort. Zuvor waren er oder sie offenbar durch einen aufgebrochenen Hintereingang in die Geschäftsräume gelangt.

Als man auch noch mehrere Innentüren gewaltsam öffnete, um in die Büroräume des Unternehmens zu gelangen, wurde der Alarm ausgelöst. Nach ersten Erkenntnissen machten der oder die Einbrecher keine Beute, ließen aber einen geschätzten Sachschaden von mehreren tausend Euro zurück.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen. Die Polizei teilt abschließend mit: "Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.