Tankstellenraub: Wer kennt diesen Mann?

Anzeige
Mit diesem Foto sucht die Polizei nach dem Räuber. (Foto: Polizei Mettmann)

Bereits Anfang April hatte die Polizei von einem Tankstellenraub in der Stadt berichtet. Da der Täter bislang nicht gefasst wurde, wird nun mit Bildern einer Überwachungskamera nach ihm gesucht.

Zur Erinnerung: Am nächtlich frühen Mittwochmorgen des 1. Aprils, gegen 4.10 Uhr, betrat eine bislang noch unbekannte männliche Person den Kassenraum einer Tankstelle an der Hochdahler Straße in Höhe des Hauses Nr. 127.

Unter Vorhalt einer Schusswaffe bedrohte der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Räuber den allein anwesenden 31-jährigen Angestellten der Tankstelle und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der bedrohte Hildener übergab daraufhin mehrere hundert Euro Bargeld in Geldscheinen. Der Räuber steckte die Beute ein und flüchtete damit sofort aus dem Kassenhaus, zu Fuß über das Tankstellengelände und weiter in unbekannte Richtung.

Das beim Überfall unverletzt gebliebene Opfer alarmierte umgehend die Polizei. Sofortige Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne schnellen Erfolg. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: männlich, vermutlich Deutscher – er sprach ohne Akzent, circa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß, normale Figur, bekleidet mit dunkelgrauer Jogginghose und schwarzem Sweatshirt, maskiert mit schwarzer Sturmhaube und bewaffnet mit silberner Pistole mit schwarzem Griffstück. Trotz Sturmhaube seien auffällig gerötete Augen erkennbar gewesen.

Weil Identität, Herkunft und Verbleib des Tankstellenräubers bis heute nicht geklärt werden konnten, hat das zuständige Amtsgericht in Düsseldorf mit aktuellem Richterbeschluss Bilder aus Überwachungskameras der Tankstelle für eine Veröffentlichung in den Medien freigegeben. Die Polizei möchte wissen, wer den abgebildeten Straftäter trotz seiner beim Überfall benutzten Maskierung erkennt und Hinweise zu dessen Identität und aktuellem Aufenthalt geben kann.

Der Täter führte damals einen schwarzen Rucksack mit grauem Innenfutter mit sich, und war bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke, die vorne mittig einen weißen Reißverschluss und breite, weiße Kapuzenbänder hatte. Zudem trug er schwarze Schuhe mit weißen Sohlenrändern an den Füßen sowie schwarzgraue Finger-Handschuhe an beiden Händen.

Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter 02103 / 898-6410 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.