Trickdiebinnen nutzen St. Martin aus

Anzeige

Aus aktuellem Anlass warnt die Hildener Polizei vor "falschen" Martinssängern, die am Montag, 9. November, einer 83-jährigen Seniorin den Schmuck aus ihrer Wohnung entwendeten.

Gegen 20 Uhr klingelten drei unbekannte Frauen im Alter von circa 14 Jahren an der
Wohnungstür der Seniorin und gaben vor, St-Martins-Lieder singen zu wollen. Die Rentnerin ließ das Trio daraufhin in ihre Wohnung.

Dort begleiteten zwei Frauen die 83-jährige in die Küche, stellten sich im Zugang auf und sangen diverse Martins-Lieder. Die dritte Frau verlor die Seniorin währenddessen aus den Augen. Nach einigen Minuten verließen die drei Unbekannten plötzlich die Wohnung. Eine Stunde später bemerkte die alte Dame, dass der Schmuck aus ihrem
Schlafzimmer entwendet worden war.

Die drei Trickdiebinnen konnten folgendermaßen beschrieben werden: Circa 14 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, lange, glatte schwarze Haare, gepflegtes Erscheinungsbild, sprachen Deutsch mit Akzent.

Die Polizei hat ihre Ermittlungen eingeleitet. Hinweise bitte an die 110 oder die Polizei Hilden, Telefon 02103 / 898-6410.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.