"Karneval ist ansteckend": Das neue Kinderprinzenpaar wird vorgestellt

Anzeige
Vorfreude auf die neue Session: Niklas, Leonard, Kira und Carolina. (Foto: Michael de Clerque)

Heiß ist es. Auch im Alten Ratssaal im Hildener Bürgerhaus herrschen hochsommerliche Temperaturen. Trotzdem wird das designierte Kinderprinzenpaar und sein Hofstaat bei der Vorstellung schwungvoll begrüßt.

Zwei Sachen seien bei der Vorstellung des kommenden Kinderprinzenpaares immer gleich, sagt Bürgermeisterin Birgit Alkenings: Die warmen Temperaturen und das Flair der Veranstaltung: „Es ist wie ein gutes Familientreffen. Die Gäste kennen sich - und die meisten waren früher selbst einmal Prinz oder Prinzessin.“

Und auch diesmal hat die Augustsonne zahlreiche Vertreter der Hildener Karnevalsvereine, noch amtierende Würdenträger der auslaufenden Session, Familienangehörige und Gäste nicht davon abgehalten, die „Neuen“ zu begrüßen, die seit dieser Woche alle das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium besuchen.

Ab der offiziellen Prinzenkürung im November regiert Prinz Leonard, 10 Jahre, den jecken Hildener Nachwuchs. Zu seinen Hobbies gehören Fußball, Freunde treffen, Lesen und „Urlaub mit Sonne und Wasser“. In der auslaufenden Session war er Adjutant, nun tritt er in die Fußstapfen seines Bruders, der in der Session zuvor Kinderprinz war.

Prinzessin Carolina ist 13 Jahre „und karnevalistisch bereits eine alte Häsin“, so Alkenings. Seit sieben Jahren tanzt sie bei den CCH-Flöhen, Erfahrung im Prinzenteam hat sie bereits als Hofdame gesammelt. Reisen und Jazz-Tanz gehört ebenfalls zu ihren Hobbies.

Adjutant Niklas, 10 Jahre, ist „auch nicht ganz so neu“ im Team: Er ist der Bruder der designierten Prinzessin und war so in der auslaufenden Session schon oft dabei. Niklas ist Fußballfan, sein Lieblingsverein ist der Hamburger SV und als Torwart beim SV Hilden-Ost hat er schon viele Schüsse gehalten.

Hofdame Kira, 10 Jahre, „ist schon im Kinderwagen bei Karnevalsmusik mitgeschunkelt“, sagt Alkenings. Kira tanzt bei den CCH-Flöhen mit, nimmt Gesangs- und Klavierunterricht, malt mit Acrylfarben und fährt im Sommer gerne Longboard und im Winter Ski.

„Das neue Kinderprinzenteam kennt sich schon ziemlich gut“, sagt Alkenings. Der närrische Bazillus habe die Mädchen und Jungen offenbar nachhaltig angesteckt. „Ihre Entscheidung, eine weitere Session zum Kinderprinzenteam zu gehören, zeigt, dass die Betreuung durch die Hildener Narrenakademie sehr gut funktioniert. Es wird sicher eine tolle Session!“

Zum Abschluss gab es sogar ein kräftiges Itter-Itter-Helau - probeweise, versteht sich. Denn offiziell ist bis zum Hoppeditzerwachen noch närrische Pause.

Das Team:
Prinz Leonard, Prinzessin Carolina, Adjutant Niklas und Hofdame Kira werden in der kommenden Session von Philipp Jüntgen unterstützt. Der 21-Jährige löst Kinderprinzenführer Johannes Caspary ab, der dieses Amt sieben Jahre lang ausgeübt hatte und nun etwas kürzer tritt. Jüntgen zur Seite stehen bei seiner neuen Aufgabe Brigitte Schlösser und Marion Herbertz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.