Hilden: Das neue Prinzenpaar steht fest

Anzeige
Auf eine schöne Session! Petra und Sven Döbgen bilden das Karnevalspaar der kommenden Session und dürfen ab der Kürung die Titel „Prinz Hildanus Sven I.“ und „Prinzessin Hildania Petra II.“ führen. (Foto: Michael de Clerque)

Unter dem Motto „Lachen, tanzen, kostümieren – sich in Hilden amüsieren“ starten die Karnevalisten im November in die nächste Session. Für alle, die es gar nicht erwarten können, gibt es eine gute Nachricht: Das designierte Prinzenpaar samt Gefolge steht. Und wurde am Freitag vorgestellt.

Die kommende Session ist für die Hildener Jecken gleich aus zwei Gründen eine besondere: Sie ist erstens die 65. Session. Aber von einem etwaigen Renteneintritt könne keine Rede sein, sagte Bürgermeisterin Birgit Alkenings auf dem Stadtempfang: „Es geht sicher lustig und munter weiter!“

Gleichzeitig feiert die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiss närrisches Jubiläum: In der Session 2016/17 besteht sie 6x11 Jahre.

Und stellt den künftigen Prinzen sowie die Prinzessin: Sven Döbgen, seit 2001 Präsident der KG Rot-Weiss, wird als Prinz Hildanus Sven I. die Hildener Narren anführen, unterstützt von seiner Frau Petra, die nach der Kürung den Titel „Ihre Lieblichkeit Prinzessin Hildania Petra II.“ führen wird.

Den Hofstaat vervollständigen werden die Adjutant Karsten Bendels und Jürgen Kapellen sowie Hofdame Petra Zoller.

Das kommende Prinzenpaar ist im Hildener Karnevals so tief verwurzelt, dass eine Vorstellung fast überflüssig sei, sagte Alkenings. Döbgen wurde 1975 in Hilden geboren und wohnt seitdem in der Itterstadt. Schon mit 15 Jahren schloss er sich dem Tambourcorp Hilden Süd an, 1997 trat er in die KG Rot-Weiss ein. Als Präsident führte er den Verein anfangs durch eine turbulente Zeit, Seit dem vergangenen närrischen Jubläum, 5x11 Jahre, werden wieder regelmäßig närrische Veranstaltungen durchgeführt.

Döbgens Sohn Benjamin war in der Session 2013/14 Kinderprinz, seine Tochter Alina ein Jahr später Hofdame. 2013 wurde Döbgen für seine Verdienste mit dem begehrten Hildanus Orden ausgezeichnet. „Da ist nach oben gar nicht mehr viel Luft“, stellte Alkenings fest. „Außer: selbst einmal Prinz zu sein!“

Seine Ehefrau Petra brauchte etwas länger, bis sie zum Hildener Karneval fand: „Als Petras Eltern in die KG Rot-Weiss eintraten, dachte sie zunächst nur ‚Oh Gott, oh Gott!‘“, verriet Alkenings. Doch schon ein Jahr später, 2005, wurde Petra Döbgen selbst Mitglied und ist seit 2009 Schriftführerin. Ihr Sohn André war 2008/09 Kinderprinz in der Itterstadt.

Auch den künftigen Adjutanten Jürgen Kapellen vorzustellen, sei wie Eulen nach Athen zu tragen, findet Alkenings. „Flotte Sprüche hat er immer auf Lager – und so hatte er die Prinzenpaare mehrere Jahre durch die Session geführt.“ Zuvor, 2006, sammelte das KG Rot-Weiss-Mitglied bereits Erfahrung mit dem Amt des Adjutanten beim Jubiläumsprinzenpaar Fritz Werners und Iris Barkei.

Der designierte Adjutant Karsten Bendels ist seit 2001 Mitglied der Hildener Narrenakademie und seit 2015 Geschäftsführer. „Die neue Herausforderung wird er meistern – mit der üblichen Ruhe und Gelassenheit“, ist sich Alkenings sicher.
Komplettiert wird das Team durch Hofdame Petra Zoller, die mit ihrer Familie seit 2007 wieder in der Itterstadt wohnt und sich gemeinsam mit ihrem Mann seit zwei Jahren aktiv bei der KG Rot-Weiss einbringt.

Bei so viel jeckem Sachverstand im kommenden Hofstaat blieb der Bürgermeisterin nur noch eins zu sagen: „Ich freue mich mit euch auf eine schöne Session!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.