Jusos Hünxe sammelten für die Tafel

Anzeige
SPD-Bürgermeisterkandidat Werner Schulte, Vorsitzende der Dinslakener Tafel Marion Muhic, Juso-Vorsitzender Benedikt Lechtenberg
Konserven, Nudeln, Gläser mit Rotkohl, Milchprodukte, Kaffee, Tee, aber auch Obst und Schokolade – rund 30 Kisten mit Lebensmittelspenden, geschätzte 450 Kilogramm, sammelten die Jusos Hünxe auf dem Hünxer Marktplatz für die Dinslakener Tafel, die eine Anlaufstelle für knapp 1.700 Bedürftige ist. Ferner wurden 200 Euro Spenden gesammelt, die zusätzlich durch eine SPD-interne Tellerspenden-Sammlung aufgestockt wurden. So kommen insgesamt 400 Euro der Tafel zu Gute.

Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten freuen sich über den Spendenerfolg. Viele Bürgerinnen und Bürger seien von der Aktion angetan gewesen und gaben positive Rückmeldungen. „Es ist wunderbar, dass so viele Menschen mitgeholfen haben für ausgewogene Mahlzeiten zu sorgen. Insbesondere in der Weihnachtszeit werden sich die bedürftigen Kinder über die eine oder andere Süßigkeit freuen“, erklärt Juso-Vorsitzender Benedikt Lechtenberg. Tatkräftig unterstützt wurden die Jusos vom SPD-Bürgermeisterkandidaten Werner Schulte, der bereits bei anderen Spendenaktionen des SPD-Nachwuchs mithalf: „Wir sagen Danke für die Großzügigkeit der Hünxer Bürgerinnen und Bürger, die damit der Dinslakener Tafel einen großen Gefallen erwiesen haben. Leider sind über 1.700 Menschen, davon allein schätzungsweise 300 aus unserer Gemeinde, auf das Engagement der Tafel angewiesen. Es ist wichtig, dass Menschen einander helfen und die Schwachen nicht alleine bleiben. Dass die Hünxerinnen und Hünxer genauso denken, hat sich am Samstag gezeigt“, sagt Werner Schulte zufrieden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.