Das Grüner Tal verliert viel Grün...

Anzeige
Iserlohn: Grüner Talstraße | Schon die letzten mehr oder weniger starken Stürme, die auch über Iserlohn gezogen sind, haben den ein oder anderen Baum zu Fall gebracht. Es hat sich gezeigt, dass die Schneise, durch die der Wind geht immer breiter wurde. Offensichtlich hat man sich nun entschlossen, dem nächstenSturm vorzubeugen und damit der Gefahr, dass herabstürzende Bäume auf die Strasse fallen und z.B. Autofahrer gefährden. In den letzten zwei Tagen wurden viele Bäume gefällt. Der Hang auf Höhe des Feindrahtwerkes an der Grüner Talstrasse ist kahl. Nur direkt an der Strasse steht vereinzelt noch eine Birke. Die Mitarbeiter eines Forstbetriebes haben sich mit ihrer Motorsäge von oben nach unten gearbeitet. Die Logistik die hinter den Baumfällungen steht ist groß. Nach jedem Fällen wird der Baum mittels einer Seilwinde nach oben gezogen. Dort stehen Bagger mit speziellen Werkzeug. Der Baum wird von seitlichen Ästen befreit, die Spitze abgeschnitten. Danach wird der Baum abgelegt. Ein LKW transportiert die gefällten Bäume ab. Und schon fällt der Nächste.
Das Grüner Tal hat hier, wahrscheinlich notwendigerweise, viel von seinem Grün verloren.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.