"Feminismus mit Musik" im Lila Salon

Anzeige
Tanja Buttenborg. (Foto: Stadt Iserlohn)

Ein frauenbewegter Abend erwartet am Dienstag, 29. November, die Gäste des Lila Salons in der Städtischen Galerie Iserlohn, Theodor-Heuss-Ring 24. Um 19.30 Uhr betritt dort die Akkordeonistin und Sängerin Tanja Buttenborg die Bühne.

Mit viel musikalischem Schwung ist sie nun schon seit zwanzig Jahren in der Hauptstadt und anderswo unterwegs. Als Künstlerin ist es ihr ein großes Anliegen, feministische Themen musikalisch umzusetzen. In die Städtische Galerie, der neuen Heimat des Lila Salons, wird die Berlinerin nicht nur ihr Akkordeon mitbringen, sondern auch einen ganzen Sack voller charmanter und clownesker Lieder.

"Und dann hebst du ab"

Tanja Buttenborg besingt in ihrem Programm „Und dann hebst du ab“ den Geschlechterkampf und verschiedenste, nicht minder erstaunliche Beziehungsdynamiken. Die Gäste gehen an diesem Abend ins Freibad, auf den Rummel und auch auf eine Zeitreise. Sie hören von Frauen, die das Leben in die Hand nehmen, und von einer, die es nicht geschafft hat. Außerdem hören sie von einer herzgebrochenen Milchbäuerin, einer unverschämten Piratin, von Müttern und Töchtern und einer Trapezartistin, der die Erde zu eng wurde. Es geht um Vielfalt, um Liebe zu sich selbst, ums Loslassen und um Damenbinden. Absurd-liebenswerte Chansons wechseln sich ab mit kämpferischen und historischen Liedern sowie Coversongs mit Eigenkompositionen.
Einlass ist um 19 Uhr. Karten für acht Euro, ermäßigt sechs Euro, gibt es ausschließlich an der Abendkasse.

Weitere Informationen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.