„weibergeschichten“ im Literaturhotel

Anzeige
(v.l.) Kirsten Schwabe, Doris Althoff, Christiane Röper. (Foto: Stadt Iserlohn)

Drei strahlende Gewinnerinnen und die druckfrische Anthologie aus dem Iserlohner Mönnig-Verlag standen im Mittelpunkt der Preisverleihung des Literaturwettbewerbs „weibergeschichten“, zu der der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Märkischen Kreis am vergangenen Freitag in das Plettenberger Rathaus eingeladen hatte. Am Donnerstag, 6. Juli, werden die drei siegreichen Autorinnen Doris Althoff (Werdohl), Kirsten Schwabe (Schalksmühle) und Christiane Röper (Iserlohn) ihre prämierten Kurzgeschichten auch in Iserlohn vorstellen.

Um 18 Uhr beginnt die Lesung im Literaturhotel Franzosenhohl am Danzweg 25. Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung unter Tel. 02371/ 820720 erforderlich.

Über die Lust am Schreiben und die Sucht nach Büchern

Durch die Veranstaltung führt Andrea Reichart, die als „alte Häsin“ des Literaturbetriebes in einer lockeren Talkrunde mit Autorinnen, Jury-Mitgliedern und Veranstalterinnen über die Lust am Schreiben und die Sucht nach Büchern plaudern wird. Die Wettbewerbs-Anthologie mit vierzehn weiteren lesenswerten Beiträgen von Autorinnen (und einem Autor) aus dem gesamten Märkischen Kreis ist an diesem Abend natürlich auch erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.