Bellender Hund verhindert Schlimmeres

Anzeige

Die Feuerwehr Hemer wurde in den frühen Morgenstunden des heutigen Montags, 21. November, zu einem Wohnungsbrand in den Ortsteil Becke gerufen.

Weil sein Hund laut bellte, wurde ein Bewohner, der sich gerade ins Bett legen wollte, hellhörig, nahm Brandgeruch war und suchte in einem Mehrfamilienhaus am Ostend heute (21. November) in den frühen Morgenstunden um kurz nach vier Uhr nach der Ursache. In der Kellerwohnung des Hauses entdeckte er einen Brandherd. Umgehend alarmierte er über die Notrufnummer 112 die Feuer- und Rettungswache in Westig. Unverzüglich machte sich der Löschzug der hauptamtlichen Kräfte auf den Weg in die Becke. Parallel wurde der Löschzug Nord der Freiwilligen Feuerwehr, bestehend aus den Löschgruppen Becke und Landhausen, hinzugerufen.
Noch während der Anfahrt erhielt die Zentrale der Feuerwehr durch einen weiteren Anruf die Information, dass das Treppenhaus nun verraucht und eine Fensterscheibe geborsten sei. Bei Eintreffen der ersten Kräfte befand sich die Wohnung bereits in Vollbrand, Flammen schlugen aus dem Fenster des Wohn-und Schlafraumes. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch zwei Personen im oberen Geschoss des Wohngebäudes, der Bewohner der Brandwohnung selbst wurde aber nicht angetroffen. Während ein Trupp die Menschenrettung übernahm, begann ein zweiter Trupp mit der Brandbekämpfung im Außenangriff. Die Feuerwehr konnte durch ihr zügiges Handeln den Brand schnell unter Kontrolle bringen und so ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile des Gebäudes verhindern. Zwischenzeitlich waren drei Trupps mit der Brandbekämpfung im Innen- und Außenangriff beschäftigt. Der Einsatz war nach gut zwei Stunden beendet.
Glücklicherweise wurde bei dem Einsatz niemand verletzt. Die Feuerwehr Hemer weist generell darauf hin, dass ab dem 1. Januar 2017 eine Rauchmelderpflicht in NRW gilt. Schlafräume, Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, sind mit mindestens einem Rauchmelder auszustatten.

Text & Foto: Sebastian Koston, Einsatzstellendokumentation Feuerwehr Hemer
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.