Iserlohn: Rettungshubschrauber im Einsatz

Anzeige
(Foto: Feuerwehr Iserlohn - Pressestelle)

Gleich zu zwei Notfällen mussten die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes am gestrigen Dienstag einen Rettungshubschrauber hinzurufen.

Am MIttag war es in einer Schule im Ortsteil Gerlingsen zu einem Schulunfall gekommen, bei dem ein 12- jähriger Junge verletzt worden war. Er wurde mit Verdacht auf eine Rückenverletzung in eine Klinik nach Dortmund geflogen.

Radfahrerin mit Transporter kollidiert

Ein weiterer Einsatz in Iserlohn- Sümmern erforderte ebenfalls einen Transport per Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Bochum. Hier war eine Mendener Radfahrerin mit einem Transporter kollidiert und hatte sich dabei diverse Verletzungen zugezogen. Der Unfall wurde von einer Passantin aus der Ferne beobachtet, sie fand direkt Hilfe und Ansprechpartner im Gerätehaus der Löschgruppe Sümmern (Freiwillige Feuerwehr). Die Einsatzkräfte machten sich von dort direkt auf den Weg zur Unfallstelle und führten erste Maßnahmen durch.
Seitens der Berufsfeuerwehr waren bei beiden Einsätzen ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und der Einsatzleitwagen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.