Mit 71 km/h durch 30er-Zone

Anzeige

Im Juni war der städtische Radarwagen in Iserlohn an 22 Tagen im Einsatz. Dabei haben die Mitarbeiter der Straßenverkehrsabteilung an 99 Messpunkten geblitzt und 25.835 Fahr­zeuge gemessen. Insgesamt 1.360 Verkehrsteilnehmer - das sind 5,3 Prozent- hatten die zulässi­ge Höchstgeschwindigkeit überschritten.

33 Verkehrsteilnehmer waren mindestens 21 km/h zu schnell, sodass Bußgeldverfahren eingeleitet wurden.
Der schnellste gemessene Verkehrsteilnehmer befuhr den Hombrucher Weg in Fahrtrichtung Bremsheide mit 71 km/h anstatt der dort erlaubten 30 km/h. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 160 Euro, der Eintrag von zwei Punkten im Verkehrszentralregister in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.