S@M - Selbsthilfegruppe für Online- und Medienabhängigkeit im Mk

Anzeige
Neun Jahre lang habe ich seine Sucht ertragen!
Bericht einer weiblichen Angehörigen:
Auch ich habe diese Sucht 9 Jahre ertragen. Es fing an mit chatten, dann kam telefonieren und irgendwann fing mein Mann an sich mit diesen Internetbekanntschaften zutreffen. Sex Affären zu haben. Jede andere Internetfrau war und ist interessanter als ich. Ich habe geheult, gedroht, geschimpft und gelitten wie ein "Hund". Es war im egal. Am Ende war ich an allen Schuld, da ich so ein Theater darum gemacht habe. Das meine Kinder darunter gelitten haben, daran war ich Schuld, ich hätte es ja nur dulden müssen. Das schlimme daran, man wird selbst abhängig ohne es zu merken. Mit abhängig meine ich man kontrolliert das Handy, den Computer, geht nicht mehr weg, weil in der Zeit könnte er ja wieder chatten, telefonieren. Man merkt nicht, dass man sich selbst sein Leben nimmt.
Das Ende vom Lied, ich habe ihn rausgeworfen mit der Hoffnung wenn er merkt was er verliert würde er zur Besinnung kommen. Weit gefehlt, er ist total abgerutscht in seiner Sucht. Ich habe lange gebraucht um zu erkennen, dass man egal welche Sucht es ist, man selbst keine Chance hat. Ganz im Gegenteil, der Süchtige nutzt die Menschen die ihn lieben aus, so gut er kann. Ich weiß nicht was passieren muss, um meinen Mann von dieser Sucht zu heilen. Eines habe ich aus dieser langen Zeit gelernt, der Partner kann nicht helfen, helfen kann sich nur der Süchtige selbst, wenn überhaupt.

Andreas Palla S@M
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.