Tag des "Offenen Themas" - Streetworker

Anzeige
Iserlohn: ev. Kirchengemeinede Wiesengrund | Was machen eigentlich Streetworker?
Laut Auskunft aus dem Lexikon sind Streetworker Sozialarbeiter, die gefährdete (junge) Menschen vor Ort betreuen. Dazu gehören sozial Benachteiligte aber auch Personen, die sich in besonderen Notlagen oder schwierigen Lebensverhältnissen befinden. Das können Obdachlose, Sucht- und Drogengefährdete, Prostituierte, Nichtsesshafte oder ehemalige Strafgefangene sein.
Die Guttemplergemeinschaft Iserlohn hat einen Quartierlotsen (Streetworker) aus der südlichen Innenstadt Iserlohns gewinnen können, am 16.02.2017 in einer offenen Veranstaltung Informationen über seine Arbeit der Öffentlichkeit darzulegen. Ein Streetworker von der Caritas referiert in den Räumlichkeiten der Erlöserkirche, im Wiesengrund 90 in Iserlohn. Interessierte sind ab 19:30 Uhr herzlich eingeladen, sich über Streetwork zu informieren.
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind erwünscht unter thomas.lingenberg@guttempler-nrw.de oder telefonisch unter 02372/60931
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.