ERGI-Express rast ins Pokal-Finale

Anzeige

DRIV-Pokal Damen, Halbfinale: RSC Darmstadt - ERG Iserlohn 1:9 (1:5)


(tg) Wenn im Damen-Rollhockey die Stammtorfrau eine Krankmeldung abgibt, bedeutet das in vielen Fällen schon fast das Ende aller Träume. Nicht so bei der ERG Iserlohn. „Saskia hat Melanie bravourös vertreten“, lobte ERGI-Spielertrainerin Maren Wichardt die Leistung der unverhofft zwischen den Pfosten stehenden Kirmse-Vertreterin Saskia Pothöfer. Der kurzfristige Personalwechsel auf einer Schlüsselposition jedenfalls bremste den ERGI-Express nicht bei seiner Fahrt in Richtung Titelverteidigung.


So war das Halbfinale nach etwas mehr als zehn Minuten schon entscheiden – zugunsten des Titelverteidigers aus dem Sauerland. Um den Ball möglichst weit vom eigenen Tor zu halten, bliesen die Iserlohnerinnen umgehend zur Attacke und lagen nach wenigen Sekunden durch Maren Wichardt schon mit 1:0 in Vorlage. Katharina Neubert ließ nach sechs Minuten das 2:0 folgen, weitere sechs Zeigerumdrehungen später machte Franziska Neubert den Deckel schon fast drauf.

Die Darmstädterinnen mühten sich zwar redlich, fanden aber keinen Zugriff auf den Gegner und konnten letztlich immer nur reagieren. Die ERG-Damen gaben klar den Ton an und bauten ihren Vorsprung mit einem Doppelschlag von Maren Wichardt (16.) und Laura La Rocca (18.) auf eigentlich ein schon uneinholbares 5:0 aus. Das 1:5 durch Simone Firll per Direktem war aber immerhin ein kleiner Achtungserfolg für die unermüdlichen Hessinnen.

Nach der Pause ging es dann etwas ruhiger zu, wobei die RSClerinnen sich durchaus bewusst waren, dass der Zug für sie schon abgefahren war. Dennoch war es bis zum Abpfiff ein munteres Spielchen, auch weil die Iserlohnerinnen zur Mitte der zweiten Hälfte noch einmal etwas mehr Gas gaben und ihren Vorsprung durch Franziska Neubert (34.), Katharina Neubert (36.), Laura La Rocca (40.) und Britta Schulte (42.) weiter ausbauten.

RSC Darmstadt: L. Brum de Freitas, N. Uhl; M. Armbruster, F. Strobel, S. Kolbe, S. Firll (1), E. Kroschewski, L. Heger, J. Sieger, C. Reinert. - ERG Iserlohn: S. Pothöfer, M. Kirmse; M. Wichardt (2), F. Neubert (2), K. Neubert (2), L. La Rocca (2), S. Runge, B. Schulte (1), N. Schulte. - Schiedsrichter: M. Brosien / F. Schäfer.

Torfolge: 0:1 (2.) M. Wichardt, 0:2 (6.) K. Neubert, 0:3 (12.) F. Neubert, 0:4 (16.) M. Wichardt, 0:5 (18.) L. La Rocca, 1:5 (22./Direkter) S. Firll, 1:6 (34.) F. Neubert, 1:7 (36.) K. Neubert, 1:8 (40.) L. La Rocca, 1:9 (42.) B. Schulte. - Zeitstrafen: Darmstadt 0 min – Iserlohn 2 min (N. Schulte/22.) - Teamfouls: Darmstadt 11 – Iserlohn 6.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.