Samurai erneut auswärts gefordert

Anzeige
Erst zwei ihrer bislang sieben Begegnungen absolvierten die Samurai in der heimischen Heidehalle. Foto: Günther

Die Samurai Iserlohn spielen bislang eine durchaus ordentliche Saison, auch wenn es der Spielplan der Inline Skaterhockey Bundesliga nicht unbedingt gut mit dem Tabellenvierten meint.

Gerade mal zwei der bislang sieben absolvierten Begegnungen durften die Iserlohner in ihrer heimischen Heidehalle austragen. Für das Team ein klarer Nachteil, da die Samurai in den letzten Jahren besonders für ihren Heimvorteil bekannt waren.

Im Verfolgerduell sind die Iserlohner zu Gast bei den Crash Eagles Kaarst

Am Wochenende muss das Team von Trainer Marcel Brozé nun erneut auswärts ran und zwar beim Tabellendritten in Kaarst. Die Crash Eagles liegen aktuell drei Punkte vor den Iserlohnern, aber haben bereits schon ein Spiel mehr absolviert. Da aber auch der Crefelder SC und Köln-West an der Spitze erst vier Punkte entfernt sind, könnten bei einem Sieg die Samurai mit einem beruhigenden Punktekonto in den kommenden Saisonverlauf gehen. Die Begegnung beginnt heut Abend um 17 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.