Ari-Pulverdampf über den Dächern von Iserlohn

Anzeige
Böllern auf der Alexanderhöhe war anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der IBSV-Ari um Punkt 15 Uhr auch ohne Schützenfest von der Alexanderhöhe erlaubt.

IBSV-Ari feiert zünftiges Böllern auf der Höhe

So mancher Iserlohner fragte sich "Was sollen die Böllerschüsse an einem Samstag-Nachmittag um drei Uhr von der Alexanderhöhe?" Der Grund, die Ari des IBSV hatte anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums zum Kreis-Ari-Böllern auf die Alexanderhöhe eingeladen. Gekommen waren die St. Sebastian-Schützen aus Sümmern, BSV Drüpplingsen, der SV Dördel, BSV Deilinghofen, BSV Hemer, BSV Bredenbruch, der BSV Westig, BSV Ihmert und nicht zuletzt SV Westend. Unter der Anwesenheit des amtierenden Königspaares Stephan Zellner und Hilke Müsse sowie dem Vereinsvorstand wurde der Schießstand für kurze Zeit u.a. durch Jasminchen, Paulinchen und Judith in Pulverdampf eingehüllt. Wer kein Oropax dabei hatte, der hielt sich lieber auf der Wiese der Alexanderhöhe im Hintergrund auf.
Zum Abschluss traf man sich auf dem Schießstand zu einem Vergleichsschießen aller beteiligter Vereine, das erst in den Abendstunden endete.
0
1 Kommentar
63
Christian Köchig aus Iserlohn | 23.09.2013 | 09:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.