Rollschuh-Lauflernschule der ERGI

Anzeige
Bei einem gemeinsamen Termin mit Vertretern der ERGI haben sich der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Michael Scheffler (re.), sowie die Mitglieder des Stiftungsvorstandes Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens (3.v.r.) und Sparkassendirektor Manfred Schäfer (2.v.r.), das neue Equipment angesehen und gleichzeitig einen Einblick in das training der Jugendmannschaften erhalten. Foto: Schulte

Neue Wege, um sich bei den Iserlohner Kids bekannter zu machen, beschreitet die ERG Iserlohn. Unterstützt wurde der Verein dabei jetzt von der Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn.

Vor ca. fünf Jahren beschlossen die Verantwortlichen der ERGI, eine U9-Jugendmannschaft ins Leben zu rufen - mit großem Erfolg. Nicht nur rund 40 Kinder konnten seitdem für die rasante Sportart gewonnen werden, sondern es stellte sich schnell auch der sportliche Erfolg ein. So konnte die "Gründungsmannschaft" 2014/2015 als U13-Team die Deutsche Meisterschaft feiern.
Um an diesen Erfolg anzuknüpfen, will die ERGI nun bei der aktiven Nachwuchsförderung neue Wege gehen. Neben dem klassischen Schnuppertraining bietet der Verein auch die sog. "Rollschuh-Lauflernschule" an, bei der die ERGI mit Iserlohner Schulen und Kindergärten kooperiert. Dabei erhalten die Kids bereits frühzeitig die Möglichkeit, durch Schnupperkurse in der Schule bzw. im Kindergarten das richtige Rollschuh-Laufen zu erlernen und den Rollhockey-Sport kennenzulernen.
Doch es gibt bei dem Konzept ein Problem.

Sparkassen-Bürgerstiftung unterstützt Nachwuchsarbeit mit 3.500 Euro

"Die Anschaffung der Grundausstattung für Kinder und Jugendliche, die sich in dieser Sportart erst einmal versuchen möchten, ist sehr kostenintensiv", weiß ERGI-Vorsitzender Ralf Henke nur zu genau, "und für eine erfolgreiche Kooperation ist es daher unerlässlich, dass wir als Verein das nötige Equipment zur Verfügung stellen." Und daher sei die Anschaffung von größenverstellbaren Rollschuh-Schienen, Schlägern und Bällen für die Nutzung durch die Neulinge während der Trainingseinheiten unumgänglich gewesen.
Bei ihrem Hilferuf nach finanzieller Unterstützung stieß die ERGI bei der Bürgerstiftung der Sparkasse Iserlohn nun auf offene Ohren. Die Bürgerstiftung stellte als Zeichen der Anerkennung für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit der ERGI einen Betrag von 3.500 Euro zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.