SPD Kalkar traf sich zur Jaheshauptversammlung

Anzeige
Auf der diesjährigen und sehr gut besuchten Jahreshautversammlung der SPD Kalkar konnte der Ortsvereinsvorsitzende, Marco van de Löcht, Henry Rhode, NIAG Niederlassungsleiter in Kleve, begrüßen.
Nach der Eröffnung der Sitzung und dem traditionellen Totengedenken, referierte Rhode über den öffentlichen Personennahverkehr und die bestehenden Möglichkeiten einer Verbesserung der Anbindung Kalkars an das bereits bestehende Netz. Weiterhin berichtete Rhode, dass der von der SPD Kalkar eingebrachte Vorschlag, Kalkar wieder an den Brückenkopf Emmerich und damit einen Zugang zum Emmericher Bahnhof und dem damit verbundenem Zugang zum Ruhrgebiet jetzt in die Praxis umgesetzt wurde. Aus den Reihen des Plenums wurden viele Fragen zu der Praktikabilität von Taxibussen sowie zum Angebot von Ruf-Taxen gestellt.
Der Kassierer des Ortsvereines, Johann Ekers, berichtete von einer gut gefüllten und soliden Finanzbasis des Ortsvereines, womit man die anstehenden Wahlkämpfe schultern könne.
Der Kassenprüfbericht, durch Anita Kipper vorgestellt, zeugte von einer einwandfreien und lückenlosen Kassenführung. Weiterhin warb Anita Kipper um das Amt des neuen Kassenprüfers, da man bei Johann Ekers bestens bewirtet wurde. Die Versammlung wählte danach einstimmig Paul Bienemann zum neuen Kassenprüfer. Walter Schwaya schied aus dem Amt aus und Anita Kipper bleibt noch ein weiteres Jahr Kassenprüferin. Der Ortsvereinsvorsitzende freute sich, Torsten van de Wetering als neuestes SPD Mitglied bei seiner ersten Sitzungsteilnahme begrüßen zu können. Michael Blortz wurde der Versammlung als neuer Webmaster der Homepage der SPD Kalkar vorgestellt. Zur Zeit hat die Homepage der SPD Kalkar ca. 2000 Clicks bei 500 verschiedenen Usern. Blortz versprach noch das ein oder andere auf der Homepage aufzupimpen.
Für die nächste Bezirksdelegiertenkonferenz wählte die Versammlung folgende Delegierte.
Anita Kipper, Helmi Sander, Marco van de Löcht, Kai-Uwe Ekers und Walter Schwaya. Als Ersatzdelegierte wurden Michael Blortz und Dietmar Froehlke gewählt.
Nach einem Ausblick auf die anstehenden Bundestagswahlen durch den Vorsitzenden, bei dem der Ortsverein Kalkar sich den bundespolitischen Themen annehmen wird, um diese dem Wähler näher zu bringen, wurde die Versammlung durch Marco van de Löcht beendet und sich dem vom Gasthaus Maas hervorragend angerichteten Schnitzelbuffet zugewandt und in angenehmer Atmosphäre fand der Abend seinen Ausklang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.