Schul-Ass siegt bei Mathe-Olympiade

Anzeige
Schulleiterin Bärbel Heidenreich gratuliert Maxim Poggemann und Nina Seiler. (Foto: Städtisches Gymnasium Bergkamen)
Kamen: Stadtspiegel |

Der zehnjährige Maxim Poggemann ist ein Mathematik-Olympionike: Der Bergkamener Gymnasiast nimmt an der nächsten Runde der Mathematik-Olympiade teil.

Bei der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade in Unna hat sich der Siebtklässler des Städtischen Gymnasiums Bergkamen (SGB) einen herausragenden ersten Platz gesichert und sich wie bereits im Vorjahr für die nächste Runde in Wuppertal qualifiziert.

Bei der 54. Mathematik-Olympiade wurde zunächst schulintern geprüft. Hier qualifizierte sich neben Maxim und Nina Seiler aus dem sechsten Jahrgang noch sechs weitere Schüler des SGB für die Regionalrunde in Unna.
Der Zehnjährige geht bereits in die 7. Klasse seiner Schule. Seine Klassenkameraden sind zwei bis drei Jahre älter. Nicht nur in Mathe, sondern auch in allen anderen Fächern ist er sehr gut. Hervorragend ist er auch an der Geige. „Er ist sogar Konzertmeister in unserem B-Orchester und hat in seiner Freizeit auch schon bei ‚Jugend musiziert‘ teilgenommen“, berichtet Mathelehrerin Marlies Stasch, die an der ersten, schulinternen Runde der Olympiade beteiligt war. Bereits im vergangenen Jahr hat Maxim an der Mathe-Olympiade teilgenommen.

Rund 90 Schüler kamen in der Kreisstadt zusammen und brüteten über einer mehrstündigen Klausur. Hier zeigte der aufgeweckte Siebtklässler sein besonderes mathematisches Talent und sicherte sich einen von insgesamt vier ersten Plätzen, über den er an der nächsten Runde in Wuppertal teilnehmen kann. Auch Nina Seiler glänzte mit ihren Leistungen und belegte einen dritten Platz.

Die offizielle Siegerehrung der Mathe-Asse übernahm Landrat Michael Makiolla in der Aula des Ernst-Barlach-Gymnasiums in Unna.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.