" Es ist vollbracht!" Unfallstelle an der Bahnhofstraße nach 11Monaten beseitigt?

Anzeige
Kamen: Bahnhofstraße | Bahnhofstraße 4. aber nicht letzter Teil.
"Kaum zu glauben, aber wahr, beinah würde die Unfallstelle 1 Jahr"
Heute Vormitag hat eine Fachfirma den Betonklotz gedreht und an seinen Platz zurückgesetzt.
Die Aktion selbst hat keine 30 Minuten gedauert.
Kommentar eines Mitarbeiters." Was für eine Aktion, da muss ich durch das halbe Ruhrgebiet, den Radbagger aufladen verzurren hierhin und wieder das Dasselbe zurück. Das hätten die Stadtbetriebe doch selber machen können, eine Firma mit einem großen Radbagger wird doch wohl in der Nähe sein. 4 Mann, vorn und hinten ein Gurt,1,2,3 gedreht, fertig." Meine Gedanken dazu, teile ich hier jetzt nicht mit.
Zahlt ja jetzt die Versicherung!
Was wäre aber, wenn der Unfallverursacher keine Versicherung gehabt hätte?
Wäre es dann zu einem Unfall-Mahnmal gekürt worden?

siehe auch meine anderen Beiträge zu diesem Thema:Sperrung Bahnhofstraße am 6. 09.2016. Jetzt schon? 1.Teil. Anzeige
Bahnhofstraße Sperrung jetzt doch nicht? 2.Teil.
Bahnhofstraße 3.Teil
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
375
Detlef Tiedemann aus Lünen | 12.09.2016 | 21:56  
620
Rolf Lepke aus Kamen | 12.09.2016 | 22:19  
375
Detlef Tiedemann aus Lünen | 12.09.2016 | 22:25  
620
Rolf Lepke aus Kamen | 12.09.2016 | 22:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.