Falsche Polizisten täuschen 86-Jährigen

Anzeige

Um persönliche Auskünfte und Informationen zu erhalten, erfinden
Trickbetrüger immer wieder neue Geschichten und geben sich dazu auch
als Polizisten aus, um ihre Opfer zu täuschen. Am Mittwochnachmittag, 18. Mai, informierte ein 86-jähriger Langenfelder Bürger die "echte Polizei" über einen kurz zuvor erhaltenen Besuch zweier unbekannter Personen.

Als Geheimpolizisten vorgestellt

Der zivil gekleidete Mann und seine weibliche Begleitung hatten
sich als "Geheimpolizisten" ausgegeben, einen angeblichen
"Dienstausweis" gezeigt und den Senior über einen vermeintlichen
Einbruch durch eine Bande in sein Einfamilienhaus informiert. Man wolle nun gemeinsam überprüfen, ob Wertgegenstände
aus seinem Wohnhaus fehlen würden.

Bargeld und Goldmünzen gestohlen

Unter diesem Vorwand erhielten die Unbekannten Einlass in das
Wohnhaus des Mannes. Durch eine geschickte Gesprächsführung lenkten
die Straftäter den Senior ab und es gelang ihnen, unbemerkt Bargeld
sowie Goldmünzen aus dem Wohnhaus des Rentners zu stehlen.

Die Trickbetrüger konnten von dem Geschädigten wie folgt
beschrieben werden:
Mann:
-ca. 170-180 cm groß, kräftige Statur
- Südländisches Erscheinungsbild
- Schwarze Haare, stark glänzende Gesichtshaut
- Sprach akzentfrei deutsch

Frau:
- ca.170- 180 cm groß, schlanke Statur
- Südländisches Erscheinungsbild
- Schwarze Haare


Hinweise bitte an die Polizei

Sachdienliche Hinweise, die in einem Tatzusammenhang stehen
könnten, nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173/ 288-6510,
jederzeit entgegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.