Trickbetrüger

Beiträge zum Thema Trickbetrüger

Blaulicht

Die Kriminalpolizei warnt
Bänker verhindert Trickdiebstahl

Ein aufmerksamer Banker verhinderte am Donnerstag, 19. Mai, den Betrug einer 79-jährigen Iserlohnerin. Sie hatte am Morgen einen Anruf einer weinerlichen Frau. Sie spielte die Rolle offenbar so gut, dass die Iserlohnerin glaubte, ihre Tochter am Telefon zu haben. Die Betrügerin erklärte, sie habe eine rote Ampel überfahren und dabei eine Person überfahren, die gestorben sei. Eine zweite Betrügerin übernahm und forderte einen fünfstelligen Betrag, um die Untersuchungshaft ihrer Tochter...

  • Iserlohn
  • 20.05.22
Blaulicht
Im Kreis Wesel kam es zu mehreren Betrugsmaschen. Deshalb warnt die Polizei erneut. Foto: Polizei

Polizei warnt erneut
Trickbetrüger waren erfolgreich

Im Laufe des gestrigen Tages, 18. Mai, erhielt die Polizei im Kreis Wesel Kenntnis von zahlreichen Betrugsdelikten. Ob es der falsche Polizeibeamte war, der falsche Bankmitarbeiter, die Aussicht auf einen Gewinn oder der WhatsApp-Betrug, die Betrüger schöpften alle Mittel aus. Besonders tragisch dabei ist ein Fall aus Dinslaken: Eine 66-Jährige erhielt eine Nachricht von ihrer angeblichen Tochter über den Messenger Dienst WhatsApp. Diese gab an, ihr Handy sei beschädigt und sie wäre in einer...

  • Dinslaken
  • 19.05.22
Blaulicht
Trickbetrüger haben mittels der Masche des so genannten "Schockanrufs" eine Frau aus Velbert um Schmuck und Bargeld gebracht. Hierbei entstand ein Vermögensschaden in fünfstelliger Höhe. Die Polizei ermittelt, bittet um Hinweise und warnt.

Velberter Polizei warnt verschiedenen Maschen
59-Jährige bekommt "Schockanruf" und wird Opfer von Trickbetrügern

Bereits in der vergangenen Woche, am Donnerstag, 12. Mai, haben Trickbetrüger mittels der Masche des so genannten "Schockanrufs" eine 59 Jahre alte Frau aus Velbert um Schmuck und Bargeld gebracht. Hierbei entstand ein Vermögensschaden in fünfstelliger Höhe. Die Polizei ermittelt, bittet um Hinweise und nimmt diesen Vorfall erneut zum Anlass, um vor den verschiedenen Betrugsmaschen von Kriminellen zu warnen. Zur Mittagszeit klingelte das Telefon der 59-Jährigen in Velbert-Mitte. Als die Frau...

  • Velbert
  • 17.05.22
Ratgeber
Über Anrufe auf dem Handy wollen Betrüger an wichtige Daten kommen.

Achtung, Trickbetrug
Kein Anruf der Rentenversicherung

„Ihre Sozialversicherungsnummer wurde sofort gesperrt. Ihre Vermögenwerte und Leistungen werden dauerhaft eingefroren“, mit dieser Hiobsbotschaft versuchen Kriminelle aktuell an das Geld zahlreicher Handybesitzer zu kommen. Dies ist die neuste Betrugsmasche mit „Fake“-Anrufen, die die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Westfalen registriert. Etliche Versicherte berichten darüber, dass sie auf ihren privaten Mobilfunkgeräten von einer angeblichen Strafverfolgungsbehörde angerufen wurden. Mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.05.22
Blaulicht
Am Mittwoch kam es in der Schwelmer Innenstadt zu drei Taten, bei denen augenscheinlich gezielt die Wohnungen von Senioren aufgesucht wurden.

Achtung Trickbetrüger
Dieb sucht sich gezielt Senioren als Opfer: Polizei Schwelm gibt

Am Mittwoch kam es in der Schwelmer Innenstadt zu drei Taten, bei denen augenscheinlich gezielt die Wohnungen von Senioren aufgesucht wurden. Gegen 13 Uhr klingelte es an der Haustür einer 78-jährigen Seniorin in der Lothringer Straße. Die Frau ging davon aus, dass es sich um den bestellten Handwerker handelt und öffnete die Tür. Der Mann ging in ihr Wohnzimmer und verwickelte sie in ein Gespräch, in dem er ihr Schmuck anbot. Die Frau äußerte, dass sie keinen Schmuck wolle und forderte den Mann...

  • Schwelm
  • 12.05.22
Blaulicht

Achtung, Trickbetrug
Besuch der Tochter bewahrt 85-Jährigen vor Schaden

Am Dienstag, 10. Mai, erhielt ein 85-Jähriger in der Brusebrinkstraße gegen 13 Uhr einen Anruf. Vorgegaukelt wurde die übliche Masche. Die Anruferin gab sich als Tochter des Hageners aus. Sie berichtete, dass sie einen Verkehrsunfall verursacht habe, bei welchem eine Frau zu Tode gekommen sei. Nun müsse eine Kaution in Höhe von 17.000 Euro hinterlegt werden, damit sie frei käme. Anschließend übernahmen zwei Männer das Gespräch, die sich als Polizist und Staatsanwalt ausgaben. Der Hagener...

  • Hagen
  • 11.05.22
Blaulicht

Trickbetrüger als Medikamentenbote
Durch Zetteltrick Goldschmuck gestohlen

HAGEN. Am Freitag, 6. Mai, läutete es gegen 12 Uhr an der Tür eines Mannes in der Pelmkestraße. Der 86-Jährige öffnete die Tür. Im Hausflur stand eine Frau. Sie gab vor, Medikamente für eine Nachbarin liefern zu wollen. Diese sei jedoch nicht zugegen. Sie bat darum, in der Wohnung des Mannes einen Zettel schreiben zu dürfen, um darauf ihren Besuch zu vermerken. Der 86-Jährige kam dem Wunsch nach. Nachdem der Zettel ausgefüllt war, verließ die Unbekannte die Wohnung. Wenig später kam ein ungutes...

  • Hagen
  • 09.05.22
Blaulicht

Falscher Handwerker
91-jährige Seniorin wird Opfer eine Trickdiebstahls

HAGEN. Am Freitag, 22. April, gegen 10.15 Uhr, verschaffte sich im Ortsteil Hengstey ein Mann in Handwerkskleidung unter dem Vorwand, einen Wasserrohrbruch beheben zu müssen, Zugang zu der Wohnung einer 91-jährigen Frau und begab sich mit ihr ins Badezimmer, wo er scheinbar Arbeiten ausführte. In dieser Zeit durchsuchte offenbar eine weitere Person die anderen Räume der Wohnung, hebelte in der Küche eine Schranktür auf und entwendete dort Bargeld in fünfstelliger Höhe. Als die Seniorin...

  • Hagen
  • 25.04.22
Blaulicht
Eine 80-jährige Frau aus Ratingen ist von mutmaßlichen Trickbetrügern um Schmuck betrogen worden. Die Tatverdächtigen gaben sich zunächst als falsche Wasserwerker und anschließend als falsche Polizeibeamte aus.

Ratinger Polizei ermittelt und warnt
80-Jährige um Schmuck betrogen

Eine 80-jährige Frau aus Ratingen ist am Donnerstag, 21. April, mit einer besonders perfiden Masche von mutmaßlichen Trickbetrügern um Schmuck betrogen worden. Die Tatverdächtigen gaben sich zunächst als falsche Wasserwerker und anschließend als falsche Polizeibeamte aus. Gegen 13.15 Uhr kehrte die Seniorin vom Einkaufen in ihre Wohnung in der Magdeburger Straße in Ratingen-West zurück. Bereits im Hausflur wurde sie von drei ihr unbekannten Männern empfangen, die ihr halfen, die Einkäufe in die...

  • Ratingen
  • 22.04.22
Blaulicht

Polizeieinsätze in Bochum
Betrüger erbeuten Bargeld von Seniorin - Zeugen gesucht!

Mit einer erfundenen Geschichte haben Trickbetrüger Anfang der Woche eine Bochumerin um Bargeld und Schmuck gebracht. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls und warnt erneut vor solchen Maschen. Per Telefon hatte sich am Dienstagnachmittag, 19. April, eine angebliche Staatsanwältin bei der Bochumerin ( 91 ) gemeldet. Die Geschichte: Die Tochter habe einen Unfall verursacht, bei dem jemand gestorben sei. Gegen eine hohe Summe Bargeld als Kaution könne die Tochter nach Hause gehen. Die...

  • Bochum
  • 21.04.22
Blaulicht
Weil sie eine Nachbarin durch couragiertes Eingreifen vor hohem materiellen Schaden bewahrt haben, bedankte sich Landrat Thomas Hendele beim Ehepaar Roswitha Gaida und Emanuel Manousakis aus Ratingen.

Nachbarin vor Betrügern geschützt
Landrat bedankt sich bei Ratinger Ehepaar

Einem aufmerksamen Ehepaar aus Ratingen ist es zu verdanken, dass ihre 84 Jahre alte Nachbarin keinen enormen Vermögensschaden erlitten hat. Am heutigen Dienstag (19. April 2022) bedankte sich Landrat Thomas Hendele in seiner Funktion als Leiter der Kreispolizeibehörde Mettmann persönlich bei Roswitha Gaida und ihrem Ehemann Emanuel Manousakis in Ratingen für ihr couragiertes Einschreiten. Am 17. März 2022 zur Nachmittagszeit traf  Roswitha Gaida rein zufällig ihre Nachbarin bei der örtlichen...

  • Ratingen
  • 19.04.22
Ratgeber
Achtung! Im Bochumer Stadtgebiet sind wieder Trickbetrüger unterwegs, die sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgeben und sich Zutritt zu den Kellerräumen verschaffen wollen. Kunden sollten keine Unbekannten in ihre Häuser oder Wohnungen lassen. Mitarbeiter der Stadtwerke können sich immer durch einen Dienstausweis mit Lichtbild ausweisen.

Falsche Stadtwerker in Bochum unterwegs
Vorsicht vor Trickbetrügern!

Im Bochumer Stadtgebiet treiben offenbar wieder Trickbetrüger ihr Unwesen. Unbekannte gaben sich in Arbeitskleidung als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und wollten sich Zutritt zu Kellerräumen im Stadtparkviertel verschaffen, um dort die Heizungsanlagen zu überprüfen.  Immer Ausweis vorzeigen lassen!Besorgte Kunden meldeten sich bei den Stadtwerken und schilderten die Vorfälle. Sie hatten den Unbekannten den Zutritt richtigerweise verweigert. „Wir raten zu äußerster Vorsicht: Lassen Sie...

  • Bochum
  • 07.04.22
Blaulicht
Die Polizei im Kreis Mettmann warnt eindringlich vor einer neuen Anrufwelle sogenannter falscher Polizeibeamter!

Kreispolizei Mettmann warnt - besonders in Hilden
Vorsicht - Anrufwelle "falscher Polizeibeamter"

Vor falschen Polizisten warnt aktuell die Kreispolizei Mettmann, die am Dienstag, 5. April, besonders im Raum Hilden, eine Anrufwelle sogenannter "falscher Polizeibeamter" verzeichnete. Aufgrund der aktuellen Vorfälle möchte die Polizei erneut eindringlich vor den Maschen der professionell agierenden Betrüger warnen. Zumeist täuschen die Anrufer vor, dass in der näheren Umgebung Einbrecher festgenommen worden seien und aktuell der Verdacht bestehe, dass auch der Angerufene Opfer eines Einbruchs...

  • Velbert
  • 06.04.22
Blaulicht

Mehrere tausend Euro Schaden
Falscher Wasserwerker greift zu

Am Freitagmittag , 1. April hat ein falscher Wasserwerker in der Wohnung einer 88-jährigen Hildenerin Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet. Die Polizei ermittelt und warnt eindringlich vor den unterschiedlichen Maschen der Betrüger. Wasserschaden vorgetäuschtGegen 13 Uhr klingelte ein Mann an der Wohnungstür einer 88-jährigen Hildenerin. Er gab vor, dass es im Mehrfamilienhaus zu einer Störung der Wasserversorgung gekommen sei und bat darum, auch die Wasserleitung in der Wohnung...

  • Hilden
  • 04.04.22
Blaulicht
Das Angebot, ihr den Rollator die Treppe hinauf in das Mehrfamilienhaus zu tragen, nahm eine 56-jährige Dinslakenerin dankend an. Dann griff der Mann jedoch nach einer Tasche im Korb des Rollators und flüchtete.

Enttäuschung über Beute
Dreiste Diebe in Dinslaken täuschen Hilfsbereitschaft vor

Am Sonntagabend, 2. März, gegen 19.30 Uhr, lief eine 56-jährige Frau mit einem Rollator über den Gehweg an der Scharnhorststraße. Dort wurde sie von einem Jungen angesprochen, der sie nach einem Handy fragte. Die Frau verneinte und setzte ihren Weg fort. Kurz vor ihrer Wohnung sprach sie ein weiterer Mann an und fragte sie, ob sie Hilfe benötige. Er bot ihr an, ihr den Rollator die Treppe hinauf in das Mehrfamilienhaus zu tragen. Die 56-Jährige nahm das Angebot dankend an. Als der Rollator im...

  • Dinslaken
  • 29.03.22
Blaulicht

Falsche "Wasserwerker" in Buer, Schmuck und Bargeld gestohlen

Drei bislang unbekannte Männer haben am Freitag, 18. März 2022, eine Seniorin in Buer bestohlen. Um 15.15 Uhr schellte es an der Wohnungstür der Gelsenkirchenerin in der Lindenstraße. Vor der Tür standen zwei Männer, die angaben, sie seien vom Wasserwerk. Auf der Straße habe es einen Wasserrohrbruch gegeben und nun müssten die Männer dringend in die Wohnung der Seniorin und dort das Wasser abstellen. Schmuck und Bargeld fehlte Die Gelsenkirchenerin ließ die Männer in ihre Wohnung. Das Duo...

  • Marl
  • 23.03.22
Blaulicht
Seniorin wurde bestohlen
Quelle: www.polizei-beratung.de

Bei Trickdiebstahl in der Marler Waldsiedlung Schmuck und Bargeld erbeutet

Unbekannte brachten eine Anwohnerin der Meisenstraße um Schmuck und Bargeld. Ein bislang unbekannter Mann klingelte am Donnerstag um 11.30 Uhr an ihre Haustür und gab vor der Mitarbeiter einer ortsansässigen Heizungsfirma zu sein. Die Seniorin ließ den Mann daraufhin ins Haus und ging mit ihm zusammen in den Keller, um die Uhr ablesen zu lassen. Während dessen begaben sich andere Unbekannte in ihre Wohnräume und entwendeten ihren Schmuck und ihr Geld. Den angeblichen Heizungsmonteur kann die...

  • Marl
  • 22.03.22
Blaulicht

Polizei warnt
Achtung, falsche Polizisten rufen wieder an

Der Polizei werden aktuell wieder vermehrt Anrufe von Trickbetrügern in Bochum, Herne und Witten gemeldet. Dabei geben sich die Anrufer beispielsweise als angebliche "Polizeibeamte" aus. Mit verschiedenen Lügengeschichten versuchen sie am Telefon, die Angerufenen dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände im Haus oder auf der Bank an Unbekannte zu übergeben, die sich ebenfalls als Amtsträger ausgeben. Vor allem ältere Menschen sind das Ziel dieser Betrugsmasche. Hinweise der Polizei: Die...

  • Witten
  • 18.03.22
  • 1
Blaulicht
Nach einem Trickdiebstahl in Neudorf sucht die Polizei nach Zeugen, die etwas beobachtet haben könnten.

Polizei sucht Zeugen
"Hilfsbereiter" Trickdieb stiehlt Schmuck in Neudorf

Ein Trickdieb wollte am Mittwochvormittag (16. März, 11:20 Uhr) einer 84-Jährigen mit ihren Einkäufen "helfen". Er schnappte sich vor ihrem Wohnhaus auf der Gneisenaustraße, in der Nähe der Nettelbeckstraße, ihre Einkaufstüten und bestand darauf, diese in ihre Wohnung zu tragen - obwohl die Seniorin das ablehnte. Dort angekommen verschwand der Unbekannte im Schlafzimmer und verließ kurze Zeit später die Wohnung. Die 84-Jährige bemerkte dann, dass ihre rot/braune Schmuckkassette fehlte - zum...

  • Duisburg
  • 17.03.22
  • 1
Blaulicht

Warnung vor Betrugsmasche
Betrüger meldet sich per Kurznachricht

HERDECKE. Am Mittwoch erhielt eine 69-Jährige von einer ihr unbekannten Nummer eine Kurznachricht auf ihr Handy. In der Textnachricht gab sich die unbekannte Person als ihr Sohn aus, der eine neue Telefonnummer habe. Der vermeintliche Sohn bat die 69-Jährige darum für ihn mehrere tausend Euro auf zwei Konten zu überweisen. Der Aufforderung kam die Geschädigte nach und überwies das Geld. Nach der Überweisung wurde die Herdeckerin misstrauisch und kontaktierte ihren Sohn, dieser wusste nichts den...

  • Herdecke
  • 10.03.22
Blaulicht

Zu recht verurteilt
Seniorin aus Hagen um Bargeld und Schmuck gebracht

HAGEN. Im Februar 2022 erschlich sich ein 44-jähiger Mann das Vertrauen einer 74-jährigen Seniorin und behauptete der Frau gegenüber, dass die Banken demnächst schließen würden und sie deshalb das Geld von ihrem Konto abheben und ihm geben müsse. Nachdem er, zusammen mit der 74-Jährigen, zur Bank ging, händigte diese ihm einen mittleren vierstelligen Geldbetrag aus. Der Versuch, am selben Tag einen weiteren vierstelligen Betrag abzuheben, scheiterte. Darüber hinaus hatte der Tatverdächtige...

  • Hagen
  • 10.03.22
Blaulicht

Achtung Betrüger
Falscher Gerichtsvollzieher bedroht 81-jährigen

HAGEN. Ein bislang unbekannter Betrüger rief am Dienstagmittag, 1. März, bei einem 81-jährigen Hagener an, gab sich als Gerichtsvollzieher aus und forderte die Zahlung eines Geldbetrages. Gegen 12.35 Uhr erhielt der Senior in seiner Wohnung im Pfefferstück den Anruf von dem Unbekannten. Dieser sagte, dass er beim Amtsgericht arbeite und von einem Anwalt zur Vollstreckung eines Zahlungsbefehls beauftragt wurde. Der Betrüger drohte dem 81-Jährigen mit der Sperrung seines Kontos und erfragte dazu...

  • Hagen
  • 02.03.22
Blaulicht
Vergangenen Dienstag, 22. Februar, hat eine aufmerksame Nachbarin die Übergabe von Bargeld an einen Betrüger gestoppt und so eine Nachbarin vor Schaden bewahrt. Symbolfoto: Archiv

Versuchter Trick-Betrug in Schalke-Nord
Aufmerksame Nachbarin kommt Betrügern in die Quere

Vergangenen Dienstag, 22. Februar, hat eine couragierte Gelsenkirchenerin auf der Uechtingstraße in Gelsenkirchen-Schalke-Nord die Übergabe von Bargeld an einen Betrüger vereitelt und so eine Nachbarin vor Schaden bewahrt. Gelsenkirchen. Gegen 13.35 Uhr erhielt eine Seniorin den Anruf eines Unbekannten, der sich ihr gegenüber als Polizeibeamter ausgab. Angeblich habe die Enkelin der Gelsenkirchenerin einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Nun müsse die Seniorin Geld einzahlen, um die...

  • Gelsenkirchen
  • 23.02.22
Blaulicht
Senioren werden immer wieder Opfer von Trickbetrügern am Telefon.

Betrugsversuch vereitelt
Aufmerksame Bank-Mitarbeiterin verhindert Schlimmeres

Eine aufmerksame Mitarbeiterin einer Bankfiliale verhinderte am Montagnachmittag, 14. Februar, dass Betrüger einen 70-jährigen Mendener um sein Erspartes brachten. Der Senior hatte am Vormittag einen Anruf erhalten. Am Telefon meldete sich ein angeblicher Mitarbeiter des "LKA Niedersachsen", der angab, dass ein Krimineller derzeit Geld von seinem Sparbuch transferieren wolle. Deshalb wäre es besser, wenn er das Geld abhole und zunächst zu Hause deponiere. Bei der Bank sollte der Geschädigte...

  • Menden (Sauerland)
  • 15.02.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.