Langenfeld: Weitere Straßen werden saniert

Anzeige

Der städtische Betriebshof weist darauf hin, dass im Rahmen der alljährlichen Straßensanierungsmaßnahmen neben dem bereits veröffentlichen Projekt auf der Hauptstraße fünf weitere Straßen bewusst in den Sommerferien auf dem Sanierungsplan stehen.

Los geht es am 24. Juli

Begonnen wird am 24. Juli, auf der Königsberger Straße und der Immigrather Straße. Dabei wird die Firma Strabag aus Köln zunächst auf der Königsberger Straße und der Immigrather Straße mit den Vorarbeiten beginnen. Zuerst wird die alte Asphaltdeckschicht abgefräst. „Danach erfolgt die Erneuerung und Höhenregulierung der Schacht- und Sinkkastenabdeckungen. Punktuell werden auch Bord- und Rinnensteinanlagen ausgetauscht oder reguliert“, sagt der Leiter des Betriebshofes, Bastian Steinbacher.

Zwei Tage Vollsperrung

Diese Arbeiten werden nach seinen Angaben unter einer Einbahnstraßenregelung erfolgen, so dass die Erreichbarkeit der Grundstücke gewährleistet werden kann. Die Dauer dieser Arbeiten ist auf etwa zehn Tage angesetzt. Nach den vorbereitenden Arbeiten erfolgen auf den gefrästen Asphaltflächen das großflächige Verlegen des Carbongitters und der Einbau der neuen Asphaltdeckschicht. „Diese Arbeiten können leider nur unter Vollsperrung erfolgen und dauern zirka zwei Tage, so dass die Erreichbarkeit der Grundstücke während dieser Zeit gar nicht oder nur sehr eingeschränkt gegeben ist“, bittet der Betriebshof-Leiter schon heute um Verständnis.

Firma informiert Anlieger zeitnah

Die ausführende Firma Strabag wird die betroffenen Anlieger zeitnah über die genauen Daten der Vollsperrung per Briefkastenwurfsendung informieren.
In demselben Zeit- und Arbeitsablauf werden voraussichtlich ab dem 7. August für ebenfalls zwei Wochen die Ermlandstraße und die Marienburger Straße saniert.
Im Anschluss daran ist je nach Fertigstellungstermin des vorangegangenen Abschnittes zwischen dem 21. August und dem 1. September 2017 die Akazienallee an der Reihe, ebenfalls in der genannten Vorgehensweise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.