Riesengaudi in Reusrath

Anzeige
Die Reusrather Schützen um ihr Kaiserpar Klaus und Elke Derks (Mitte) laden zum Oktoberfest bei zünftiger Musik, original Oktoberfestbier sowie bayerischen Spezialitäten und Wettkämpfen.Foto: Stephan Köhlen
Langenfeld (Rheinland): Brunnenstraße |

Am Freitag, 2. Oktober, lädt die St. Sebastianus Schützenbruderschaft ab 19.30 Uhr zum zünftigen Oktoberfest in das Schützenheim Brunnenstraße ein. Die Mitglieder des Festausschußes verwandeln dann das Schützenheim in einen urigen Biergarten.

Wies´nband live

Langenfeld. Zur Stärkung gibt es bayerische Spezialitäten. Das original Münchner Oktoberfestbier darf selbstverständlich nicht fehlen. Der Abend wird musikalisch von einer Wies´nband live gestaltet, die die Besucher mit Schuhplattler- und Gaudimusik anheizen wird, damit die Tanzfläche so richtig voll wird.

Bayerischer Dreikampf

Im Rahmen dieses Oktoberfestes wird die Reusrather Oktoberfestmeisterschaft im bayrischen Dreikampf ausgetragen. Antreten können gemischte Dreierteams aus Vereinen oder Vereinigungen mit Langenfelder Ursprung. Stärke und Geschick sind hierbei gefragt. Diziplin Nummer 1 ist „Hau den Lukas“. Mindestanforderung ist die Schlagkraft eines Almbauern. Teststation 2 heißt „Halt den Krug“. Hier gilt es, die Kraft und Geschicklichkeit eines Wiesn-Wirtes oder -wirtin unter Beweis zu stellen. Die letzte bayrische Prüfung ist „Nagel in den Baum“, wobei mit präzisen Hammerschlägen der Nagel in den Stamm zu treiben ist. Die Zuschauer dürfen mitfiebern und die Teams anfeuern, damit diese zu Höchstleistungen auflaufen. Schiedsrichter werden die Wettkämpfe überwachen und die Leistungen mit Punkten bewerten. Das Team mit der höchsten Punktezahl wird mit einem attraktiven Preis in Form eines Getränkegutscheins belohnt und darf sich „Reusrather Bayernmeister 2016“ nennen.

Lange Tradition

Das Oktoberfest der Reusrather Schützen hat schon eine langjährige Tradition. Viele Besucher erscheinen in ihrem schönsten Bayerndress, was nicht nur mit Hinblich auf den Wettbewerb, sondern auch für das Flair des Festes ausdrücklich erwünscht ist. Das Beste kommt allerdings, wie fast immer, zum Schluss: Der Eintritt ist kostenfrei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.