Frühzeitig anmelden, um Geld zu sparen.

Anzeige
Handbike und Adaptivbike sowie Rollis sind bei den cSc-Läufen immer dabei. (Foto: Susanne Mey)
 
Die cSc-Schlemmermeile ist international, es gibt Speisen und Getränke aus aller Welt.

Wer sich beim 15. cSc (capp Sport cup) erst am Starttag anmeldet, zahlt doppelt.


Langenfeld/Region Düsseldorf-Köln. Es sind ja noch einige Wochen hin bis zum 06. September, an dem der 15. cSc (capp Sport cup) rund um den Freizeitpark Langenfeld statt-findet. So denkt sich mancher, und plötzlich ist die Zeit herum. Wer dort also erstmalig oder wieder starten möchte, sollte dafür sorgen, sich rechtzeitig online anzumelden und die Startgebühr zu überweisen. Die Ausschreibung und das Anmeldeformular findet man unter www.gemeinsam-csc.de.

Das sind die wichtigen Termine: Anmeldung online bis 30. August 24:00 Uhr, Eingang der Startgebühr auf dem Konto der Weik-Stiftung bis 31. August 12:00 Uhr. Wer sich also erst am Starttag anmeldet, zahlt die doppelte Startgebühr: anstatt 5,00 € sind es dann 10 € (bis 17 Jahre), anstatt 10 € sind dann 20 € fällig (ab 18 Jahre). Speedskater (letztes Rennen um 15:20 Uhr) und Läufer des WSC-Cup zahlen 14 €. Bei Tandems fällt die Startgebühr pro Person an.

Im Startgeld enthalten sind ein Präsent sowie 10 Bons im Gesamt-Wert von 5 €, die an der internationalen cSc-Schlemmermeile für Speisen und Getränke eingelöst werden können. Es lohnt sich deshalb, dabei zu sein. „Kinder und Jugendliche erhalten also, wenn sie sich rechtzeitig anmelden, den Gegenwert der Startgebühr zurück, Erwachsene immerhin die Hälfte“, betont Alexandra Sportmann vom cSc-Team. So günstig gehe es nur beim cSc (capp Sport cup) zu.

Der 15. cSc ist wie alle seine Vorgänger ein überregionales, inklusives Sportfest für Sportle-rinnen und Sportler mit und ohne Handicap, zu dem etwa 500-600 Sportlerinnen und Sportler aus der gesamten Bundesrepublik und dem angrenzenden Ausland erwartet werden. Die Teilnehmer starten auf dem 2,3 km langen Rundkurs mit Rad-Tandems (auch Renn-Tandems), Hand- und Adaptivbikes, Rolli, Inliner, Einrad, Dreirad, Liegerad, Liegerollrad (neu), Tretroller, als Speedskater und auf Wave-/Skateboard (neu).

„Die kleinsten Teilnehmer ab 3-4 Jahre sieht man ihre Runde auf dem Kinderrad, Laufrad oder Tretroller drehen, begleitet von ihren Eltern, aber auch Senioren bis 80 sind dabei“, freut sich der Veranstalter und Organisator des cSc (capp Sport cup), Bernhard Weik von der Elisabeth & Bernhard Weik-Stiftung in Langenfeld.

„Neben der internationalen cSc-Schlemmermeile gibt es weitere Unterhaltungsmöglichkeiten und Vorführungen: Die koreanische Trommelgruppe mit ihren heißen Rhythmen, die Tanzgruppe „Dancing Sweethearts“, für Kinder eine Hüpfburg und der Basti-Bus, bei dem das gebastelte Stück mitgenommen werden kann“, so Elmar Widera, der für die Schlemmermeile und das Rahmenprogramm verantwortlich ist. Schirmherr des cSc (capp Sport cup) „gemeinsam rollt’s“ ist Bürgermeister Frank Schneider.

Info: 15. cSc (capp Sport cup) „gemeinsam rollt’s“, Sonntag, 06. September von 10:00 bis 18:00 Uhr (Rennen enden um 17:00 Uhr), rund um den Freizeitpark Langenfeld-Langfort. Anschrift: Langforter Straße 72 (SGL/Schwimmbad).

Veranstalter: Elisabeth & Bernhard Weik-Stiftung, Brahmsstraße 12, 40764 Langenfeld, Telefon (02173) 270 233, Fax (02173) 270 232, E-Mail: b.weik@gemeinsam-csc.de, Internet: www.gemeinsam-csc.de
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 25.07.2015 | 20:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.