Handballer sichern sich den Deutschen Amateur-Pokal

Anzeige
Foto: de Clerque

Die ersten Herren der SG Langenfeld kommen aus dem Feiern gar nicht mehr heraus: Nachdem die Mannschaft in der vergangenen Woche den Aufstieg in die dritte Liga gefeiert hatte (Wochenanzeiger berichtete), sicherte sich das Team nun den Deutschen Amateur-Handball-Pokal.

Am Montagabend wurde die erfolgreiche Mannschaft mit einem Empfang, den Verantwortliche der SGL organisiert hatten, gebührend in Empfang genommen. Rund 100 Handballer, Trainer, Spieler, Familienangehörige und Fans feierten den Triumph gemeinsam.
Der stellvertretende Bürgermeister Dieter Braschoss hatte nicht nur ein Riesenlob in petto, sondern auch 75 Liter Freibier von der Stadt. Er sagte: "Ich freue mich riesig, unsere Handballgiganten wieder in der Heimat begrüßen zu dürfen. Mit der Leistung in Hamburg habt ihr einer außerordentlichen Saison ein unfassbares I-Tüpfelchen aufgesetzt."


"Erfolg kann man nicht kaufen"


Martin Bock, Vorsitzender der SGL, sprach der ersten Herrenmannschaft seinen Dank aus. "Das war eine bombastische Saison und einer der größten sportlichen Erfolge der SGL. Erfolg kann man nicht kaufen, dahinter steckt viel Arbeit. Dafür herzlichen Dank."
Zuvor hatte die Mannschaft tatsächlich ein hartes Stück Arbeit absolvieren müssen: In Hamburg traf der Drittligaaufsteiger aus der Oberliga Niederrhein auf den mitteldeutschen Oberligisten HC Glauchau-Meerane. Vor fast 3.000 Zuschauern gewannen die Langenfelder mit 29:25 (14:9). Insbesondere das Torwartgespann Tobias Geske und Tobias Hanke begeisterte mit seiner Leistung, und auch Spielmacher Andre Eich überzeugte mit sieben Treffern. Riesenjubel bei den Handballern der SGL: Nach dem Aufstieg sicherte sich das Team jetzt auch noch den Pokal! Foto: de Clerque
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.