Heide Ecker-Rosendahl zu Gast bei der SGL

Anzeige
Geduldig beantworte Heide Ecker-Rosendahl die Fragen der jungen Leichtathleten.
Langenfeld (Rheinland): Carl-Voss-Anlage |

Schon beim Näherkommen tuscheln die Kinder. Wer von den Besuchern ist denn nun die Goldmedaillengewinnerin? Ein Junge, der wie rund zwanzig andere Kinder am Leichtathletik-Camp der SGL teilnimmt, traut sich schließlich, Heide Ecker-Rosendahl anzusprechen: „Als Du die Goldmedaille gewonnen hast, warst Du da noch jünger?“ Die Sportlerin lacht und das Eis ist gebrochen.

"Das Beste ist das Fliegen"

Die Sechs- bis Zwölfjährigen versammeln sich auf der Laufbahn der Carl-Voss-Anlage und erzählen nun munter, welche Disziplin der Leichtathletik sie am meisten mögen. Die Olympionikin und erfahrene Trainerin hat schnell einen Draht zu den Kindern gefunden. Sie beschreibt, was das Tollste am Weitsprung ist: „Das ist mehr als Laufen, Abspringen und Landen! Das Beste ist das Fliegen - das müsst Ihr genießen!“

Olympische Spiele


Mehr als für die Geschehnisse bei olympischen Spielen interessieren sich die Jungen und Mädchen für die Medaillen der Sportlerin. Zwei Goldmedaillen und eine Silbermedaille hat Heide Ecker-Rosendahl zu diesem Termin mitgebracht. Gebannt schauen ihr die Kinder zu, als sie sie vorsichtig aus den Etuis holt. Ehrfürchtig geben die Kinder die Medaillen von Hand zu Hand. Einige kichern über die nackten Männer, die darauf abgebildet sind, andere entziffern die Gravuren am Rand: Gold im Weitsprung und für die 4x100 Meter-Staffel sowie Silber im Fünfkampf. Die Kinder zeigen sich sichtlich beeindruckt. Einige haben an diesem Tag ihre Kameras mitgebracht und fotografieren das Edelmetall.

Autogramme


Auch Autogramme gibt die Profisportlerin geduldig: sie signiert Karten aber auch Turnschuhe und Trikots. Ein Junge streckt ihr seinen Schuh entgegen: „Bitte darauf, dann sehen es alle in der Schule“. Zum Abschluss des Besuchs geht es noch einmal um den Sport. Angespornt vom prominenten Besuch wagen die Nachwuchssportler noch einige Sprünge in die Sandgrube der Carl-Voss-Anlage. Die Olymiasiegerin steht daneben, kommentiert und gibt Tipps. Ihr Ziel, für die Leichtathletik zu werben, indem sie Kinder mit ihrer Begeisterung für den Sport ansteckt, hat sie an diesem Tag erreicht, soviel steht fest.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.