Olympische Spiele

Beiträge zum Thema Olympische Spiele

Sport
„Zam“ Schmidt mit den Brüdern Helmut und Wolfgang Nonn beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt nach dem Gewinn der olympischen Bronzemedaille in Melbourne 1956.
2 Bilder

Mülheimer Zeitzeichen
100 Jahre Spitzensport - 20. August 1920: Gründung des HTC Uhlenhorst

Feldhockey fand – genau wie Fußball – über England seinen Weg nach Deutschland. Britische Gäste brachten den Sport nach Hannover und Heidelberg, wo 1887 die ersten Spiele ausgetragen wurden. Von Jens Roepstorff, Stadtarchiv Der erste deutsche Hockeyverein wurde 1898 gegründet: Der „1. Hamburger Hockey Club“, der 1901 im „Uhlenhorster Hockey-Club“ aufging. Als der Sport bei den Olypmpischen Spielen 1908 in London seine Premiere feierte, stellte dieser Verein die komplette deutsche...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.08.20
Reisen + Entdecken
Grosse Mauer
21 Bilder

Lokalkompass-Länderreise China Peking
Eine Bilderreise Region Peking China

China, im Augenblick wird es mit Corona in Verbindung gebracht. Doch es hat auch schöne Seiten. Ich konnte zwei mal die Stadt besuchen.  Beim ersten Besuch Fahrräder über Fährräder. Alles wird auf den Rädern transportiert.  Es sind Lastenfahrräder, die auch schon einen Schrank mit zwei Sesseln und Sofa befördern. Auf dem Sofa liegt dann noch eine Hilfskraft zum Abladen. Es trampelt aber nur einer. 15 Jahre später der nächste Besuch.  In der Zwischenzeit gab es SARS. Kaum mehr...

  • Essen-Süd
  • 29.03.20
  • 3
  • 1
Politik

Olympische und Paralympische Sommerspiele 2032
GRÜNE begleiten kritisch die Bewerbung

Dem Verwaltungsvorschlag, dass Oberhausen die Initiative „Rhein-Ruhr-City 2032“ begrüßt, die eine Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2032 im Verbund mit 14 Städten des Landes NRW anstrebt, unter denen auch Oberhausen sein soll, steht die GRÜNE Ratsfraktion erst einmal offen gegenüber. „Wir sind aber der Ansicht, dass solcherlei Großveranstaltungen stets kritisch bewertet werden müssen. Und eine gute Kritik betrachtet, vor allem beim Thema Olympische Spiele, beide...

  • Oberhausen
  • 20.03.20
Politik

Olympia ohne Konzept verantwortungslos

DIE LINKE will regionale Bürgerbefragung vor Bewerbung Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält die teilweise vorhandene Euphorie über eine mögliche Olympiabewerbung von 14 Städten an Rhein und Ruhr für übertrieben und verantwortungslos. Zuletzt hat der Deutsche Olympischen Sportbundes (DOSB) einer solchen Bewerbung Chancen eingeräumt. Wolfgang Freye, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im RVR: „Bisher gibt es kein Konzept für Olympia, geschweige denn auch nur eine Idee,...

  • Essen-West
  • 13.02.20
Politik
Noch ist die Entscheidung nicht endgültig. Doch Oberbürgermeister Thomas Kufen freut sich über die Signale des DOSB.

DOSB traut der Region ein solches Projekt zu
Thomas Kufen freut sich über Vorentscheidung zur Olympia-Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region

2032 ist noch ein wenig hin. Doch wenn es um die Vergabe der olympischen Spiele geht, dann ist ein solcher Vorlauf notwendig. Wenn alles klappt, dann möchte auch der Sportstandort Rhein-Ruhr seinen Hut in den Ring werfen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hätte nichts dagegen.  Der DOSB hat jetzt eine Vorentscheidung für eine mögliche Bewerbung um die Olympischen Spiele 2032 getroffen und sich zugunsten der Initiative der Rhein-Ruhr-Region ausgesprochen. Vor allem den bereits...

  • Essen-Borbeck
  • 13.02.20
Sport
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Rhein-Ruhr einziger deutscher Bewerber um Olympia 2032
Olympia bringt neue Chancen für die Metropole Ruhr

„Berlin konkurriert nicht länger mit Rhein-Ruhr um die Olympischen Sommerspiele 2032“, freut sich Roland Mitschke. „Dass die Bemühungen um eine Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2032 an Rhein und Ruhr Schritt für Schritt Früchte tragen begrüßt die CDU-Fraktion im Regionalverband Ruhr ausdrücklich“, erklärt Fraktionsvorsitzender Roland Mitschke. „Bei aller gesunden Skepsis – auch im Hinblick auf bereits gescheiterte Bewerbungen bzw. Bewerbungsversuche anderer deutscher Städte in der...

  • Essen
  • 13.02.20
Sport
Es war schon eine Überraschung für den 22-Jährigen, als Bundestrainer Uwe Bender und sein Stab Neuling Olaf Roggensack in den in Lindenhorst am Dortmund-Ems-Kanal beheimateten Deutschland-Achter berufen hat. Platz genommen hat der Berliner mit neuem Wohnort Dortmund im Flaggschiff der Ruderer zwischen acht Weltmeistern an Steuerbord auf Position Drei.
3 Bilder

Deutschland-Achter-Neuling Olaf Roggensack rudert an Steuerbord auf Position Drei // Im Interview
„Eine Riesen-Ehre“

Der 22-jährige Olaf Roggensack, Neuling in dem im Ruderleistungszentrum Dortmund in Lindenhorst beheimateten Deutschland-Achter, beschreibt seine ersten Eindrücke nach der Verkündung der Bootsbesatzung im Trainingslager in Portugal: „Das ist Rudern auf einem viel höheren Niveau.“ Seit einigen Tagen nun schon steht die Besetzung des Deutschland-Achters fest (der Nord-Anzeiger und der Lokalkompass berichteten). Im Boot sitzen acht Weltmeister aus dem Vorjahr und ein Neuer: Olaf Roggensack hat...

  • Dortmund-Nord
  • 11.02.20
Sport
Mit einer kleinen Veränderung steuert der Deutschland-Achter vom Ruderleistungszentrum Dortmund in Lindenhorst ins olympische Jahr.
3 Bilder

Olaf Roggensack schafft im Trainingslager in Portugal den Sprung in den Deutschland-Achter aus Lindenhorst
Acht Weltmeister und ein Neuling an Bord

Der am Dortmund-Ems-Kanal in Lindenhorst beheimatete Deutschland-Achter startet nahezu unverändert und mit einem Neuling an Bord in die olympische Saison. Richard Schmidt, Malte Jakschik, Torben Johannesen, Johannes Weißenfeld, Jakob Schneider, Laurits Follert, Hannes Ocik und Steuermann Martin Sauer behalten ihren Platz im Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes. Den Sprung neu ins Boot schaffte Olaf Roggensack (22). Zweier-Überprüfung im Trainingslager in Montemor-o-Velho Auf diese...

  • Dortmund-Nord
  • 31.01.20
Sport
"Box' ja vernünftig - hat mir meine Mutter immer mit auf den Weg in den Ring gegeben", sagte Werner Schäfer.

Mülheimer Sport-Förderkreis
Unterhaltsame Zeitreise durch die Mülheimer Olympia-Historie

Von RuhrText Informativ, spannend und sehr unterhaltsam war die Talkrunde mit den Mülheimer Olympioniken im Anschluss an die Jahresversammlung des Mülheimer Sport-Förderkreises. Wilfried Cleven und Manfred Rixecker plauderten im Kammermusiksaal der Stadthalle mit Dr. Helmut Nonn, Werner Schäfer, Irene Pepinghege, Tina Bachmann, Lars Lürig, Thilo Stralkowski und Carsten Fischer sowie mit der talentierten Badmintonspielerin Selin Hübsch. Die Zeitreise begann mit Dr. Helmut Nonn, der als...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.10.19
Sport
Zu den Olympischen Sommerspielen von 1964 wurden schon in der Nippon Budōkan Kampfsporthalle Kämpfe ausgetragen. Der Veranstaltungsort befindet sich im Stadtbezirk Chiyoda, der japanischen Hauptstadt Tokio. 14.000 Zuschauer finden Platz in der Halle.
2 Bilder

Jörn Becker ist auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio 2020
Olympia - Ich komme!

Seit mehreren Jahren schon betreut Jörn Becker, Inhaber des Gesundheitszentrums Becker Plus in Moers, Weltklasse-Judoka wie Komronshokh Ustopiriyon aus Tadschikistan als Sportphysiotherapeut und Osteopath bei ihren Vorbereitungen für wichtige Europaturniere. Dazu nehmen die Sportler oft den langen Weg in seine Praxis in Kauf. Jetzt hat er sich zusammen mit ihnen auf einen noch längeren Weg in das Mutterland des Judosports nach Tokio zu den Judo-Weltmeisterschaften gemacht, um sie auch dort...

  • Moers
  • 05.10.19
Sport
19 Bottroper Sportler dürfen sich über eine Förderung freuen.

19 Leistungssportler werden gefördert:
Der Traum von den Olympischen Spielen

Das Projekt „Leistungssport in Bottrop“ bleibt ein Erfolgsmodell. Bei der NRW Gala wurden die Mitglieder des Förderkaders für die kommenden zwölf Monate bekannt gegeben. Künftig werden 19 Sportler, die über eine Perspektive für den Spitzensport verfügen, gefördert. „Es freut uns, dass der Kreis der geförderten Athleten nochmals erweitert werden konnte. Das unterstreicht, dass unser Förderprojekt nicht nur eine individuelle Unterstützung für die Sportlerinnen und Sportler ermöglicht, sondern...

  • Bottrop
  • 23.07.19
Politik
v.l. Martin Weber, Ralf Witzel MdL, Michael Mronz, Andreas Terhaag MdL
3 Bilder

Vision Olympia
Dialogveranstaltung zu Rhein Ruhr City 2032

Am Montagabend, den 15.04.2019, lud die Essener FDP zu einem ganz besonderen Informationsgespräch in das Mintrops Stadthotel auf der Margarethenhöhe ein. Michael Mronz, Gründer der privaten Rhein Ruhr City 2032-Initiative, erläuterte seine Ideen für nachhaltige und innovative Olympische und Paralympische Spiele an Rhein und Ruhr im Jahr 2032. „Rhein Ruhr City 2032 ist die Vision eines überregionalen, gemeinschaftlichen und nachhaltigen Konzeptes für Olympische und Paralympische Spiele in der...

  • Essen
  • 18.04.19
Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

FDP-Fraktion
Rhein Ruhr City 2032 – Chancen sinnvoll nutzen

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen sieht die mögliche Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2032 an Rhein und Ruhr als große Chance, die Städte und Gemeinden in Sachen Digitalisierung, Mobilität und Infrastruktur fit für die Zukunft zu machen und setzt auf den weltoffenen Charakter der Region. „Im Jahr 2032 werden einmal mehr die besten Athletinnen und Athleten zum friedlichen Wettstreit in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander antreten“, sagt Hans-Peter...

  • Essen
  • 02.03.19
Sport
Besondere persönliche Beziehung (v.l.): Athlet Arthur Abele und Trainer Christopher Hallmann traten früher noch in Wettkämpfen gegeneinander an. Fotos: Hallmann
2 Bilder

Gold in Berlin: Essener macht Arthur Abele zum Europameister!

Als erster Deutscher bei der diesjährigen Europameisterschaft in Berlin stieg Arthur Abele mit 8.431 Punkten auf den höchsten Podiumsplatz. Sein unglaubliches Comeback nach zahlreichen Rückschlägen und Verletzungen verdankt Abele auch Christopher Hallmann, der den ältesten Goldmedaillengewinner der Zehnkampf-Geschichte seit 2013 trainiert. Der gebürtige Essener startete seine steile Karriere in der Jugend von Grün-Weiß Schönebeck und übernimmt nächstes Jahr den Bundestrainerposten. „Ich...

  • Essen-Borbeck
  • 14.08.18
  • 1
Sport
Wilhelm "Willy" Gustav Kaiser in seiner Sportleruniform: Bei den Olympischen Spielen 1936 errang der Gladbecker Boxer seinen größten Sieg. Auf solchen Zigarettenkarten wurde sein Bild in der Öffentlichkeit bekannt. Foto (Public Domain): University of Regina Archives & Special Collections (Theodore Allen Heinrich fonds)
9 Bilder

Olympische Spiele 1936
Willy Kaiser aus Gladbeck: Boxen für die Nazis

Am 15. August jährt sich ein legendäres sportliches Ereignis: Der Gladbecker Wilhelm "Willy" Kaiser trat vor 82 Jahren zu seinem wichtigsten Kampf an. Bei den Olympischen Spielen 1936 besiegte der drahtige, aber zierliche Boxer seinen Gegner im Finalkampf und wurde mit der Goldmedaille im Fliegengewicht belohnt. Auf seinem strahlenden Sieg lag aber immer ein düsterer Schatten. von Oliver Borgwardt Nervös dürfte Willy Kaiser schon gewesen sein, als er zum Ring gerufen wurde. Alle Augen...

  • Gladbeck
  • 14.08.18
  • 1
  • 4
Sport
Laura Lindemann bei Ihrem EM-Erfolg 2017 in Düsseldorf. Foto: David Young

Lindemann gibt Startzusage

Sie gehört schon fast zum Inventar des T³ Triathlon Düsseldorf, wurde 2015 in der Sportstadt Deutsche Meisterin (Elite und U23) und im vergangenen Jahr Europameisterin auf der Sprint-Distanz. Die Rede ist von Laura Lindemann. Die 21-Jährige ist aktuell das Zugpferd der Deutschen Triathlon Union (DTU) bei den Frauen und eine der großen Hoffnungen für die Zukunft – auch mit Blick auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020. Auch in diesem Jahr wird die gebürtige Berlinerin beim T³ Triathlon...

  • Düsseldorf
  • 07.06.18
  • 1
Überregionales
32 Bilder

Olympia rief: "Mach mit!" - Projektwoche an der Gesamtschule Seilersee

Ehrengast Lasse Kopitz plauderte aus dem Nähkästchen Vom 19. bis 23. Februar stand die Gesamtschule Seilersee ganz im Zeichen der fünf Olympischen Ringe. Die Klassen fünf bis sieben nahmen dabei an einer Projektwoche zu den aktuellen Olympischen Winterspielen in Pyeongchang teil. Von Christoph Schulte Iserlohn. Die Projektwoche ist ein Teil des Programms "Olympia ruft: Mach mit!", das von symbion, der Deutschen Olympischen Akademie sowie der Techniker Krankenkasse getragen wird. In...

  • Hemer
  • 28.02.18
Sport

Dicker Brocken zum Endspurt für die DEG

Die Olympia-Pause ist vorbei. Im Endspurt der DEL-Hauptrunde geht es für die DEG darum, doch noch die Playoffs in der Deutschen Eishockey-Liga zu erreichen. Drei Punkte und zehn Tore beträgt der Rückstand auf Platz zehn. Der Auftakt zum drei Partien umfassenden Restprogramm hat es in sich. Am Mittwoch gastieren die Düsseldorfer beim Tabellenzweiten, den Thomas Sabo Ice Tigers, in Nürnberg (19.30 Uhr), am Freitag gastieren die Eisbären Berlin im ISS Dome.. Playoff-Sorgen muss sich in Nürnberg...

  • Düsseldorf
  • 27.02.18
Sport

Es ist mal wieder Winterolympiade

Es war das Jahr 1980, als der damalige Sportreporter Bruno Morawetz bei den Olympischen Winterspielen in Lake Placid bei der Live-Reportage des 15-km-Skilanglaufs immer wieder ausrief: "Wo ist Behle?".

  • Essen-Werden
  • 17.02.18
  • 2
  • 6
Sport
Alexander Bonsaksen hat sichtlich Spaß in Iserlohn im Dress der Roosters.
2 Bilder

Bonsaksen will mit dem norwegischen Eishockey-Team ins olympische Viertelfinale

Roostersverteidiger startet in das Olympische Eishockeyturnier/ Wiedersehen mit Freundin Silje Norendal Am Donnerstag, 15. Februar,  beginnt in Pyeongchang das Eishockeyturnier bei den Olympischen Winterspielen 2018 nicht nur für das deutsche, sondern auch für das norwegische Team. Mit dabei ist dann auch Roosters-Verteidiger Alexander Bonsaksen. Von André Günther Iserlohn. Nach Vancouver 2010 und Sotchi 2014 sind es für den norwegischen Nationalspieler bereits die dritten...

  • Hemer
  • 14.02.18
Sport
Zu den Olympischen Winterspielen 2018 öffnet das Deutsche Haus seine Türen auf 1.500 Quadratmetern im Birch Hill Golf Club, in den Bergen über PyeongChang und in direkter Nachbarschaft zu den sportlichen Hotspots. Foto: Picture-Alliance

Olympia in PyeongChang: Messe Düsseldorf organisiert und betreibt zum 10. Mal Deutsches Haus bei Olympischen Spielen

Ab Freitag, 9. Februar, kämpfen die deutschen Athleten im südkoreanischen PyeongChang bei den 23. Winterspielen um olympische Medaillen. Ihre „Basisstation“ haben die Sportler dabei bis zum 25. Februar im Deutschen Haus, wo sie Teamkollegen, Medienvertreter, Funktionäre, Wirtschaftspartner und Politiker treffen und ihre Erfolge feiern. Seit Sydney 2000 gestaltet die Messe Düsseldorf den zentralen Treffpunkt der deutschen Athleten im Auftrag der Deutschen Sport Marketing als offizielle...

  • Düsseldorf
  • 07.02.18
  • 1
Sport
Dagmr Freitag, Michael Mronz; Quelle (v.l.n.r.): Die Hoffotografen GmbH, CHIO Aachen/Andreas Steindl

Informationsveranstaltung „Wie profitiert Südwestfalen von Olympia an Rhein und Ruhr?

Im vergangenen Jahr startete die Initiative für eine Bewerbung der "Rhein Ruhr Olympic City" als Austragungsort für Olympische und Paralympische Sommerspiele im Jahr 2032. Der Vorschlag wird seitdem kontrovers diskutiert. Befürworter aus Sport, Politik und Wirtschaft betonen die mit Olympia verbundenen Chancen wie beispielsweise einen Investitionsschub im Bereich der Infrastruktur oder positive Auswirkungen auf den Tourismus in unserer Region. Können für das Hotel- und Gastgewerbe durch die...

  • Iserlohn
  • 14.09.17
Überregionales
Annike Berit Krahn mit ihrem Original-Trikot, das sie im letzten Jahr im Finale der Olympischen Spiele in Rio gegen Schweden getragen hat, und der übrigens 500 Gramm schweren Gold-Medaille. Das Trikot ist von allen Fußball-Nationalspielerinnen unterschrieben. Präsentiert wird es hier von Michael Kersting (links) vom Kinderhospizdienst Ruhrgebiet und Thomas Alexander, Marketingleiter der Volksbank. Foto: Römer

Ein Gold-Trikot für viele Kinderlächeln! Ex-Fußball-Nationalspielerin Annike Krahn verlost ihr Olympia-Trikot

Die Bilder gingen um die Welt: Die deutsche DFB-Auswahl der Frauen holte bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro mit einem 2:1 im Finale über Schweden die Gold-Medaille. Mittendrin im Jubel die Spielerin mit der weißen Nummer 5 auf dem dunkelroten Trikot, Innenverteidigerin Annike Berit Krahn. Mit etwas Glück kann jede(r) genau dieses "Gold-Trikot" gewinnen! Die 32jährige Diplom-Sportwissenschaftlerin stellt nämlich dem Kinderhospizdienst Ruhrgebiet ihr von der gesamten Mannschaft...

  • Hattingen
  • 25.07.17
  • 3
Sport

Ist Gladbeck noch eine "Sportstadt"?

Es wird wohl ernst: Vor wenigen Tagen stellte die "Rhein Ruhr Olympic-Initiative 2028/2032" ihr Sportstättenkonzept für Olympische Spiele an Rhein und Ruhr vor. Über die ehrgeizigen Pläne lässt sich zweifelsohne schon streiten. Allein schon beim Blick auf die wohl entstehenden Kosten und die gleichzeitig leeren Kassen vieler Städte. Das Planungspapier weist insgesamt dreizehn Städte aus, die zu Austragungsorten werden könnten. Im Ruhrgebiet handelt es sich dabei um Dortmund, Duisburg,...

  • Gladbeck
  • 21.07.17
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.