Olympische Spiele

Beiträge zum Thema Olympische Spiele

Sport
Die Bundestagskandidaten der Freien Wähler in Köln wollen die olympischen Spiele 2036 in Köln ausrichten lassen,

100 Jahre nach der „Nazi Olympia“
Olympia 2036 soll nach Köln kommen

(Köln) Die Freien Wähler fordern eine Bürgerbefragung und sehen Chancen.  „Grundsätzlich böte so eine Bewerbung, bei der auch wieder die umliegenden Städte und das Ruhrgebiet mit eingebunden werden sollten, mehr Chancen als Risiken. Die Stadt Köln könnte mit Hilfe von Fördermitteln endlich weite Teile des ÖPNV unterirdisch realisieren, auch die Nord-Süd-Fahrt gehört komplett unter die Erde. Oberirdische Bahnen und Autos stören bei der klimapolitisch wichtigen Umgestaltung unserer Stadt. Neue...

  • Monheim am Rhein
  • 19.09.21
  • 1
Sport
Joshua Abuaku hat sich auf die 400-Meter-Hürden spezialisiert. Archiv-Fotos: Reinhard Endlein
2 Bilder

Der gebürtige Oberhausener Joshua Abuaku startete bei den Olympischen Spielen
Großen Traum erfüllt

Es ist wohl der Traum eines jeden Sportlers: die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Sprinter Joshua Abuaku hat ihn sich erfüllt. Der gebürtige Oberhausener startete in Tokio über die 400-Meter-Hürden. "Auch wenn ich mich nicht für den Finallauf qualifizieren konnte, war die Teilnahme an den Sommerspielen natürlich mein sportliches Highlight. Ich habe sehr viele Eindrücke mit nach Hause genommen, die ich noch gar nicht alle verarbeitet habe. Das wird wohl auch noch eine Weile dauern", sagt...

  • Oberhausen
  • 31.08.21
Sport

Erfolge der NRW Sportler bei den Olympischen Spiele

Die XXXII. Olympischen Spiele gehen zu Ende. An mehr als einem Drittel der 37 deutschen Medaillen waren Sportlerinnen und Sportler aus Nordrhein-Westfalen beteiligt. Damit konnte NRW einen wesentlichen Beitrag für das gute Gesamtergebnis der deutschen Olympiamannschaft in Tokio leisten. Erfolge Historische Erfolge sind aus nordrhein-westfälischer Sicht die Goldmedaille der Krefelderin Aline Rotter-Focken als erste deutsche Olympiasiegerin im Ringen, die Goldmedaille von Julia Krajewski aus...

  • Marl
  • 09.08.21
Sport
Sprinter Manuel Sanders studiert an der FH Dortmund im Fachbereich Wirtschaft und tritt jetzt bei den Olympischen Spielen in Tokio in der 4 x 400 Meter Staffel an.

Für 400-Meter-Sprinter Manuel Sanders, FH Student, erfüllt sich Olympia-Traum
Student startet in Tokio

Als offizielle Partnerin des Spitzensports steht die FH Dortmund AthletInnen seit 2006 zur Seite. Für Manuel Sanders der entscheidende Grund, sich hier am Fachbereich Wirtschaft einzuschreiben. Durch flexible Stundenpläne und individuelle Lösungen in Wettkampfzeiten werden Sport und akademische Ausbildung parallel ermöglicht. Und Manuel Sanders kann so trotz Klausurphase zu den Olympischen Spielen nach Tokio. Beim größten Sportereignis der Welt Für das deutsche Olympia-Team geht Sprinter Manuel...

  • Dortmund-City
  • 03.08.21
Sport
Marathonläufer Hendrik Pfeiffer trainierte im kenianischen Höhentrainingslager für Tokio.
3 Bilder

Bei den Olympischen Spielen wollen sie jede Sekunde genießen
Studierende starten in Tokio

Für eine Schwimmerin, einen Schwimmer sowie zwei Leichtathleten, die an der TU Dortmund studieren, geht der Olympia-Traum in Erfüllung. Maria Viktoria Schutzmeier und Miguel Mena, die beide im Schwimmen für Nicaragua starten, verabschiedete Rektor Prof. Manfred Bayer nach Tokio mit einem kleinen Präsent und wünscht ihnen Glück. Leichtathlet Mohamed Mohumed (5000-Meter-Lauf) legte zuvor noch einen erfolgreichen Zwischenstopp bei der U23-Europameisterschaft in Tallinn ein, während sich...

  • Dortmund-City
  • 02.08.21
Sport
Für lustige Momente sorgten die Videoaufnahmen des Klinikums von ihrer besonderen KDOlympiade.

Klinikum Dortmund eröffnete ihre KD Olympics zeitgleich mit Tokyo
"Helden" als Olympioniken gefilmt

Als  in Tokyo die offiziellen „Olympischen Spiele 2021“ eröffnet wurden, startete das Klinikum Dortmund in olympische Wochen der etwas anderen Art. Mitarbeitende der beiden Standorte in Nord und Mitte treten in gut zehn ungewöhnlichen Disziplinen an, darunter „DiensthandyWeitstoßen“, „In den Feierabend-Weitsprung“, „Synchron-Fenster-Putzen“ oder auch „100-Sekunden-Scrollen“. Man musste nicht sportlich sein Zwischen dem 26.07. und 06.08.2021 wird an fast allen Tagen auf den Social-Media-Kanälen...

  • Dortmund-City
  • 01.08.21
Sport
Seit einem Monat leitet Priester Mirco Quint die deutschsprachige Gemeinde St. Michael in Tokio. Foto: Mirco Quint

Olympia in Tokio
Mirco Quint übernimmt Seelsorge für Olympiasportler in Tokio

GE. TOKIO. Seit einem Monat leitet Priester Mirco Quint die deutschsprachige Gemeinde St. Michael in Tokio. Während der Olympischen Spiele hat er jetzt vor Ort die Seelsorge für die deutschen Sportler und Sportlerinnen übernommen. Wenn Mirco Quint in Tokio auf der Straße unterwegs ist, merkt er, dass er als Fremder wahrgenommen wird, dass viele Einheimische vielleicht denken, er sei nur wegen der Olympischen Sommerspiele in der Stadt. „Sie sind sehr offen und freundlich, helfen mir weiter, wenn...

  • Gelsenkirchen
  • 31.07.21
Sport
Bertram Allen mit Bürgermeister Bernd Romanski.

Ein Brüner vertritt Irland bei den Olympischen Spielen
Geburtstagskind Bertram Allen (bald 26) stößt am 3. August zu den Springreitern von der grünen Insel

Bertram Allen Kurz vor seinem Abflug wurde er von Bürgermeister Bernd Romanski persönlich verabschiedet. Es ist schön, dass die pferdefreundliche Stadt Hamminkeln auf diesem Weg in Tokio vertreten ist. Schon in jungen Jahren war klar, dass Bertram Allen mit großer Unterstützung seiner Familie seinen Berufswunsch als Springreiter realisieren würde. Da die Logistik für Reiter und Pferd von der Insel zum Festland, wo die meisten Wettbewerbe stattfinden, eine große Herausforderung war, entschied...

  • Hamminkeln
  • 29.07.21
Sport
Da staunten die Kanu-Rennsportler nicht schlecht. Überraschung gelungen: Zur Verabschiedung des deutschen Olympia-Teams nach Tokio standen über 120 Menschen Spalier.
Fotos: DuisburgSport
5 Bilder

Olympische Rennsport-Kanuten nach Tokio verabschiedet
Spalier an der Regattabahn

Das Kanu-Rennsport Team Deutschland hat sich im Bundes- und Landesleistungszentrum an der Regattabahn in Duisburg auf die Olympischen Spiele vorbereitet. Am Sonntag ging es für die Sportler nun nach Japan. Auf Initiative von DuisburgSport und zur Überraschung der Mannschaft, verabschiedeten neben Duisburger Kanuten auch Sportler aus Düsseldorf, Wuppertal, Essen, Mülheim und Lünen die Athleten nach Tokio. Rund 120 Personen aller Altersklassen bildeten für den Mannschaftsbus ein Spalier. Mit...

  • Duisburg
  • 28.07.21
Sport
2 Bilder

Olympische Spiele Tokio 2020
Der wichtigste Begriff fehlt - Fairer

Nach der Sperre für Russland wegen eines Dopingskandals starten die zugelassenen Athleten des Landes bei Olympia in Tokio unter dem Team-Namen "ROC" starten. Die Abkürzung stehe für "Russian Olympic Committee" (Russisches Olympisches Komitee), teilte das IOC mit. Wegen der Affäre um die Manipulation von Doping-Daten war Russland in der Berufung vor dem Internationalen Sportgerichtshof zu einer zweijährigen Sperre für Olympische Spiele und Weltmeisterschaften verurteilt worden. Bei den...

  • Essen-Ruhr
  • 25.07.21
  • 1
  • 1
Sport

Deutschland Achter in Tokio vor erstem Start - Olympische Vorläufe sind ausgelost
„Freuen uns, dass es los geht“

Der Deutschland-Achter trifft am Sonntag im olympischen Vorlauf auf Australien, die USA und Rumänien. Bundestrainer Uwe Bender ist optimistisch, die Vorfreude bei den Sportlern groß. Das lange Warten hat für die Ruderer aus dem Leistungszentrum in Lindenhorst am Dortmund-Ems-Kanal ein Ende: Am Sonntag (25., 11 Uhr Ortszeit, 4 Uhr MESZ) startet der Deutschland-Achter bei den Olympischen Spielen in Tokio und trifft in seinem Vorlauf auf Australien, die USA und Rumänien. Nur der Vorlaufsieger...

  • Dortmund-Nord
  • 22.07.21
Sport
Die Dinslakener Olympioniken des TV-Jahn Hiesfeld wurden zum Abschied von Bürgermeisterin Michaela Eislöffel mit Dinslaken T-Shirt und Tausch-Utensilien aus der Heimatstadt für die Olympischen Spiele und Paralympics in Tokio ausgestattet. Foto: Stadt Dinslaken

Dinslaken: Maike Schaunig und Nathalie Kubalski fahren nach Tokio
Olympioniken werden verabschiedet

Nach der coroanbedingten Verschiebung um ein Jahr werden morgen, am 23. Juli, in Tokio die olympischen Spiele 2021 eröffnet. Die Stadt Dinslaken ist bei diesen Sommerspielen auch gut vertreten. Die Dinslakenerinnen Maike Schaunig und Nathalie Kubalski gehören zum erweiterten Kader der Hockey-Nationalmannschaft für die Olympischen Spiele. „Gerade in den zurückliegenden Pandemie-Monaten mit seinen Unabwägbarkeiten wurden unseren Athleten, Trainern und Betreuern viel abverlangt. Ihr...

  • Dinslaken
  • 22.07.21
Sport
Das Team Deutschland-Achter konnte während des Trainingslager in Kinosaki bei einem Termin auch in die japanische Kultur eintauchen.
4 Bilder

Letzter Schritt auf dem Weg zu Olympia: Deutschland-Achter ist von Kinosaki nach Tokio gereist
Abschluss-Trainingslager ist für die Ruderer aus Lindenhorst gut verlaufen

Der Deutschland-Achter, regulär stationiert im Ruderleistungszentrum in Lindenhorst am Dortmund-Ems-Kanal, hat das letzte Trainingslager vor den Olympischen Spielen erfolgreich hinter sich gebracht und ist bereits am Samstag vom japanischen Kinosaki nach Tokio gereist. Das erste Rennen bei Olympia, der olympische Vorlauf, ist für das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes bereits am Sonntag, 25. Juli, um 11 Uhr Ortszeit (4.00 Uhr MESZ) angesetzt. Für insgesamt 16 Tage war der...

  • Dortmund-Nord
  • 20.07.21
  • 1
  • 1
Kultur
Ruth Ortlingshaus freut sich mit Stadtwerkegeschäftsführer Michael Scheidtmann (von links), Stadtmarketingkoordinator Andrè Saar und Badleiter Holger Brembeck auf einen tollen Freiluft-Kinoabend im Heljensbad.

Im Heljensbad geht es um die Olympischen Spiele von 1936
Open-Air-Kino lädt zur Zeitreise ein

Das Projekt „FilmSchauPlätze NRW“ erlebte in Heiligenhaus immer wieder einen besonders großen Zulauf. „Bei dem Film auf der Autobahn hatten wir sogar 2.000 Zuschauer“, erinnert sich Ruth Ortlinghaus. Beim nächsten Open-Air-Kino am 15. August ab 20 Uhr im Heljensbad an der Selbecker Straße muss die Zuschauerzahl wegen Corona auf 500 beschränkt werden. Dennoch freut sich Ruth Ortlingshaus: „Wir haben zum zwölften Mal von der Film- und Medien Stiftung NRW den Zuschlag bekommen, das ist...

  • Heiligenhaus
  • 20.07.21
LK-Gemeinschaft
Verschoben auf 2021, jetzt absagen?

Alle machen mit, Sportler und jeder Bürger!
Bauen wir uns die 4 Corona Welle?

Lockerungen werden gerade in diesen Tagen sehnlichst erwartet. Aber gibt es auch nicht Risiken oder sogar Gefahren? Olympia, die Bevölkerung in Japan die sehr diszipliniert ist und tut alles was die Regierung erwartet, Nun widerspricht sie und möchte die Olympischenspiele absagen. Die Infektionszahlen in Japan steigen weiter an, Olympia könnte ein Superspreader Event für die Welt werden. Bei den Wettbewerben dürfen zwar keine Zuschauer anwesend sein, aber die Sportler aus allen Ländern, außer...

  • Essen-Süd
  • 19.05.21
Politik
Das geplante Olympische und Paralympische Dorf auf dem Deckel der A40 aus der Vogelperspektive.

Olympischer Spiele an Rhein und Ruhr
Rat beschließt Bewerbung um Standort als Olympisches und Paralympisches Dorf

Der Rat der Stadt Essen hat sich für eine Bewerbung der Stadt als Standort für das Olympische und Paralympische Dorf während möglicher Olympischer Spiele an Rhein und Ruhr ausgesprochen. Als potenzieller Ort für das Dorf wurde der Deckel auf der A 40 identifiziert. Dazu die Stadt: "Auf dem heute in Troglage geführten Abschnitt zwischen den Autobahnanschlüssen Essen-Frohnhausen und Essen-Holsterhausen sowie dem tieferzulegenden Abschnitt bis zum westlichen Autobahnanschluss Essen-Zentrum könnte...

  • Essen
  • 14.05.21
  • 2
Sport
Die Wasserwelt Wedau mit der Regattabahn und dem Parallelkanal gilt als "olympiareif". Dort gibt es regelmäßig internationale Großveranstaltungen auf Weltklasseniveau.

Rhein-Ruhr-Kommunen verabschieden gemeinsame Erklärung
Weiter Interesse an Olympia-Bewerbung

Das Internationale Olympische Komitee hat das australische Brisbane zum bevorzugten Kandidaten für die Ausrichtung der Sommerspiele in elf Jahren erklärt, dennoch will sich die Rhein-Ruhr-Region weiter um eine Bewerbung für Olympische und Paralympische Spiele bemühen, auch über 2032 hinaus. Dieses Ziel haben das Land NRW und 16 Bewerberstädte am Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung bekräftigt. Unter den beteiligten Kommunen sind auch die Ruhrgebietsstädte Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen,...

  • Duisburg
  • 13.05.21
Sport
Frank Müller, Leitender Bundestrainer Mehrkampf beim DLV, freut sich auf die Wettkämpfe in Ratingen.

Mehrkämpfer im Juni zu Gast
"Geister-Meeting" im Ratinger Stadion

"Geisterspiele" sind in der Fußball-Bundesliga mittlerweile ein gewohntes Bild. In Ratingen wird es nun ein "Geister-Meeting" geben, denn im Ratinger Stadion bleiben die Zuschauerränge voraussichtlich leer, wenn dort am 20. und 21. Juni 2021 Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen auf Punktejagd gehen. Es geht die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio. Trotz allem wird ein spannender Wettbewerb mit namhaften Sportlern erwartet. „Wir planen im Siebenkampf national mit allen...

  • Ratingen
  • 11.05.21
Sport
3 Bilder

Olympische und Paralympische Spiele an Rhein und Ruhr mit 16 Bewerberstädten

Die Spitzen der 16 Bewerberstädte für Olympische und Paralympische Spiele an Rhein und Ruhr haben sich am Dienstag (11. Mai 2021) zum Bewerbungsprozess ausgetauscht. In einer gemeinsam verabschiedeten Erklärung stellen die Beteiligten zur weiteren Vorgehensweise einstimmig fest: „Es ist das erklärte Ziel aller beteiligten Kommunen und der Landesregierung, eine Bewerbung für Olympische und Paralympische Spiele an Rhein und Ruhr anzustreben – auch über 2032 hinaus: Für uns ist die Bewerbung ein...

  • Marl
  • 11.05.21
Politik

Olympia 2032 an Rhein und Ruhr
SPD-Fraktion enttäuscht über Vorentscheidung zu Olympia 2032

Weltspiele können Motor für die gesamte Rhein-Ruhr-Region sein. „Die SPD-Fraktion ist enttäuscht über die Vorentscheidung des Internationalen Olympischen Komitees, mit Queensland für die Ausrichtung der Spiele im Jahr 2032 in den gezielten Dialog zu treten. Den Grundgedanken unserer Bewerbung würde ich aber nicht aufgeben und weiter daran arbeiten. Olympia bietet die Chance, unsere Metropoleregion und damit auch unsere Stadt der ganzen Welt bekannt zu machen, unsere Talentschmieden des Sports...

  • Essen-Kettwig
  • 03.03.21
  • 1
Sport
„Zam“ Schmidt mit den Brüdern Helmut und Wolfgang Nonn beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt nach dem Gewinn der olympischen Bronzemedaille in Melbourne 1956.
2 Bilder

Mülheimer Zeitzeichen
100 Jahre Spitzensport - 20. August 1920: Gründung des HTC Uhlenhorst

Feldhockey fand – genau wie Fußball – über England seinen Weg nach Deutschland. Britische Gäste brachten den Sport nach Hannover und Heidelberg, wo 1887 die ersten Spiele ausgetragen wurden. Von Jens Roepstorff, Stadtarchiv Der erste deutsche Hockeyverein wurde 1898 gegründet: Der „1. Hamburger Hockey Club“, der 1901 im „Uhlenhorster Hockey-Club“ aufging. Als der Sport bei den Olypmpischen Spielen 1908 in London seine Premiere feierte, stellte dieser Verein die komplette deutsche...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.08.20
Reisen + Entdecken
Grosse Mauer
21 Bilder

Lokalkompass-Länderreise China Peking
Eine Bilderreise Region Peking China

China, im Augenblick wird es mit Corona in Verbindung gebracht. Doch es hat auch schöne Seiten. Ich konnte zwei mal die Stadt besuchen.  Beim ersten Besuch Fahrräder über Fährräder. Alles wird auf den Rädern transportiert.  Es sind Lastenfahrräder, die auch schon einen Schrank mit zwei Sesseln und Sofa befördern. Auf dem Sofa liegt dann noch eine Hilfskraft zum Abladen. Es trampelt aber nur einer. 15 Jahre später der nächste Besuch.  In der Zwischenzeit gab es SARS. Kaum mehr Fahrradfahrer, man...

  • Essen-Süd
  • 29.03.20
  • 3
  • 1
Politik

Olympische und Paralympische Sommerspiele 2032
GRÜNE begleiten kritisch die Bewerbung

Dem Verwaltungsvorschlag, dass Oberhausen die Initiative „Rhein-Ruhr-City 2032“ begrüßt, die eine Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2032 im Verbund mit 14 Städten des Landes NRW anstrebt, unter denen auch Oberhausen sein soll, steht die GRÜNE Ratsfraktion erst einmal offen gegenüber. „Wir sind aber der Ansicht, dass solcherlei Großveranstaltungen stets kritisch bewertet werden müssen. Und eine gute Kritik betrachtet, vor allem beim Thema Olympische Spiele, beide...

  • Oberhausen
  • 20.03.20
Politik

Olympia ohne Konzept verantwortungslos

DIE LINKE will regionale Bürgerbefragung vor Bewerbung Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält die teilweise vorhandene Euphorie über eine mögliche Olympiabewerbung von 14 Städten an Rhein und Ruhr für übertrieben und verantwortungslos. Zuletzt hat der Deutsche Olympischen Sportbundes (DOSB) einer solchen Bewerbung Chancen eingeräumt. Wolfgang Freye, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im RVR: „Bisher gibt es kein Konzept für Olympia, geschweige denn auch nur eine Idee, wie...

  • Essen-West
  • 13.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.