SPACE INVADER, Begehung der Umhausungen von Pia Janssen am Marler Rathaus

Anzeige

Am 15. Januar 2016 gibt es eine Begehung der Umhausungen von Pia Janssen rund um das Skulpturen Museum Glaskasten am Marler Citysee.

SPACE INVADER ist eine skulpturale Installation der Kölner Künstlerin Pia Janssen, die als Stadtrauminszenierung zu verstehen ist. Die Installation formt einen langen Bogen vom oberen Ende des Sees zum Creiler Platz, bei dem die Bürger der Stadt zu Akteuren werden. SPACE INVADER besteht aus drei Ebenen (den hölzernen Umhausungen ausgewählter Skulpturen, dem Hörparcours und der Internetplattform für die akustische Songline), mit der Janssen die Einzigartigkeit der Marler Skulpturenlandschaft in der allgemeinen Wahrnehmung neu zu verankern sucht, um zur Identitätsbildung der Stadt Marl beizutragen. Zeitlich entwickelte sich das Projekt über die gesamte Ausstellungsdauer von „Skulptur 2015“ mit einer Erlebnisdramaturgie, die das Bewusstsein für „Kunst im öffentlichen Raum“ zu stärken sucht.

Schülerinnen und Schüler des HBBK Marl produzieren Klangbilder für 13 Exponate des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl

Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums Kunst/Englisch des Hans-Böckler-Berufskollegs in Marl hatten in einer Projektwoche die Chance, an der Entstehung eines Kunstwerkes aktiv mitzuwirken.
Gemeinsam mit den Künstlern Pia Janssen und Sascha Hohn entwickelten sie Klangbilder für 13 Exponate des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl. Die Klangbilder der Schüler sind nun Bestandteil der urbanen Intervention „Space Invader“ der Künstlerin Pia Janssen. Dieses Kunstprojekt ist im Rahmen der Ausstellung „Skulpturen 2015“ des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl zu sehen und zu hören sein.

Neugierige können die Klangbilder an den Skulpturen am südlichen Ufer des City Sees (Grand Orphée, Nike, So und so, Um-Gang, El Greco, Kugeln) und am Creiler Platz (Non Violence, Bassin, Serra ohne Titel, Vertikaler Rhythmus, Habakuk) und am Ostufer des City Sees (Über den See) schon jetzt über eine APP von Radio Aporee (www.aporee.org/mfm/app.html) auf Ihrem Smartphone abrufen oder im Internet anhören.
3
3
3
3
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
816
Udo Surmann aus Herten | 14.01.2016 | 22:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.