Ab Montag beginnt der zweite Bauabschnitt der Breddenkampstraße in Marl Drewer

Anzeige
(Foto: Marl)

Anlieger und Passanten stellen in diesen Tagen fest: Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt der Breddenkampstraße sind nahezu abgeschlossen.
Die Baustelle zieht in der kommenden Woche weiter Richtung Langehegge.

Auch die Pflasterarbeiten sind fast fertig

Schon Ende dieser Woche sind die Fahrbahn und die Seitenstreifen so weit hergerichtet, dass der Verkehr im ersten Bauabschnitt fast vollständig wieder frei gegeben werden kann. Lediglich im Laufe der Woche wird durch punktuelle Arbeiten die Zufahrt zur Paul-Schneider-Straße kurzzeitig gesperrt werden müssen. Die Baustellenampel und die Baken werden abgebaut.

Die Tankstelle und das Rewe-Geschäft können dann wieder reibungslos angefahren werden. Der Parkplatz zwischen den Betrieben konnte während der gesamten Bauphase jederzeit angefahren werden, was die Kunden und die Geschäftsinhaber sehr zu schätzen wussten. In den vergangenen Tagen sind die Pflasterflächen bis auf wenige Restarbeiten komplett hergestellt worden. Die Breddenkampstraße vermittelt schon jetzt einen guten Eindruck, wie sie sich nach der Fertigstellung präsentieren wird.

Vollsperrung im zweiten Bauabschnitt

Der zweite Bauabschnitt beginnt Anfang der nächsten Woche (ab 7.09.) hinter der Einmündung Westfalenstraße. Die neue Baustelle endet kurz vor der Einmündung der Straße „In den Kämpen“. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung für den Durchgangsverkehr ausgeführt. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle aber jederzeit passieren. Der ZBH rechnet mit einer Bauzeit von rund drei Monaten für den zweiten Bauabschnitt.

Die Busse werden umgeleitet


Die Buslinien 225 und 270 der Vestischen Straßenbahnen GmbH fahren für die Dauer der Arbeiten eine Umleitung über die Bergstraße und In den Kämpen. Die Haltestellen Heisterkampstraße, Paul-Schneider-Straße und Westfalenstraße entfallen. Entsprechende Ersatzhaltestellen entlang der Bergstraße und In den Kämpen werden von der Vestischen eingerichtet.

Die Volksbank bleibt erreichbar


Alle einmündenden Straßen im zweiten Bauabschnitt (wie der Birkenkamp und die Westfalenstraße an der Zeltkirche) bleiben für die Dauer der Arbeiten gesperrt. Die Anlieger dieser Zufahrtsstraßen werden gebeten, die Zufahrt vor bzw. hinter dem aktuellen Bauabschnitt zu nutzen. Die Volksbank bleibt über die rückwärtige Breddenkampstraße erreichbar, die im Einmündungsbereich In den Kämpen mündet. Hier wird der vorhandenen Absperrpfosten entfernt, so dass die Zufahrt für die Anlieger des Birkenkamps ermöglicht wird.

Zügiges Arbeiten dank Umsicht der Beteiligten


Der ZBH und die bauausführende Firma Eurovia bedanken sich bei den Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für deren Geduld und Rücksichtnahme während der Bauarbeiten im ersten Abschnitt. Dank der Umsicht aller Beteiligten konnten die Arbeiten in diesem viel frequentieren Abschnitt zügig ausgeführt werden.
2
2
2
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.