Fahrradausflug mit Flüchtlingen

Anzeige
Mit dem Fahrrad nach Duisburg. (Foto: privat)
Moers: Flüchtlingsunterkunft | Auch bei der Sicherheit im Straßenverkehr unterstützen die Ehrenamtler des Netzwerks Nord Flüchtlinge. Zusammen mit jungen Männern aus Afghanistan, Syrien und Eritrea unternahmen sie kürzlich einen Fahrradausflug in die Innenstadt von Duisburg. Dass man auch mit Rad über den Rhein neben der Autobahn A 42 entlang fahren kann, war ihnen neu. Dazu haben die jungen Männer die Verkehrsregeln gelernt und erfahren, dass das Telefonieren mit dem Handy während der Fahrt 25 Euro kosten kann. Für Flüchtlinge werden weiterhin verkehrstaugliche Fahrräder gesucht. Informationen unter Tel. 02841/71143.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.