Kamp-Lintfort, den 25.04.2017. Kein gutes Wochenende für den Dartclub Lintforter Treff“er“!

Anzeige
Die zweite Mannschaft der Lintforter Treff“er“ war beim MDC zu Gast, neben den „Hexen“ und den „Amigos 1“ ein Aufstiegsfavorit. Mit fünf glatten 2:0 Siegen im ersten Block war schon klar, dass für die Lintforter hier nicht viel zu holen war. Achtbar zog sich einmal mehr Wilfried Wenz aus der Affäre, der zwei 2:1 Satzsiege aus seinen 4 Spielen auf der Habenseite verbuchen konnte. Zumindest einen Satzgewinn in den Spielen konnte Teamkapitän Sandra Konrads, Elfriede Schibgilla und Rita Wagner vorweisen. Einen schwarzen Tag hatte Melanie Schibgilla, die ihre drei Spiele glatt mit 0:2 verlor, auch die für sie zum Einsatz gekommene Miriam Oelschläger unterlag glatt mit 0:2. Trotz dieser 2:16 Niederlage bleibt die zweite der Treff“er“ noch die erfolgreichste Mannschaft des Dartclubs.
Denn eine herbe 4:14 Heimschlappe gab es für die erste Mannschaft der Lintforter Treff“er“ gegen den Tabellenletzten Dark Devils, die aber trotz des Sieges nicht an den Lintfortern vorbeiziehen konnten. Die zwei Teamleagues verloren die Treff“er“ glatt mit 0:2. Pierre Ritz konnte als einziger im ersten Block einen 2:1 Satzsieg landen. Nils Dubilzig und Ulrich Gottfried hatten ihre Erfolgserlebnisse mit 2:1 Siegen dann im zweiten Block. Markus Freitag, der für Pierre Ritz im vierten Block zum Einsatz kam, zeigte mit seinem 2:1 Satzsieg, wie nah dran die Ergänzungsspieler im Team sind. Teamkapitän Sascha Henka hatte an diesem Abend kein Wurfglück, er konnte nur einen Satzgewinn in den vier Blöcken vorweisen. Ralf Neumann, der im vierten Block für Nils Dubilzig zum Einsatz kam, verlor auch glatt mit 0:2. Nach der, mit dem Aufstieg in die B-Liga erfolgreichen, vergangenen Saison kann jetzt nur der Klassenerhalt die oberste Priorität haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.