Klaus Marißen, Laufteam Wochen-Magazin: "Ich freue mich über jedes Finish!"

Anzeige
Klaus Marißen hat fürs Wochen-Magazin in 56:39 Minuten über zehn Kilometer den beachtlichen siebten Platz in der Altersklasse M65 erreicht. (Foto: Heike Cervellera)

1 Was war deine Motivation fürs Team vom Wochen-Magazin an der ENNI-Laufserie teilzunehmen?

Als ich den Aufruf vor ein paar Wochen im Wochen-Magazin gelesen habe, dachte ich "alter Hase" mir, dass ich mich einfach einmal melden sollte und ich dies zum Anstoß genommen habe, die ENNI-Laufserie einmal komplett zu laufen. Ziele für 2018 sind, wieder annähernd die Zeiten für die zehn Kilometer und Halbmarathon des letzten Jahres zu erreichen. Leider hatte ich Ende des letzten und Anfang diesen Jahres mit gesundheitlichen Problemen mit meinem Iliosakralgelenk zu kämpfen, aber in meiner Altersklasse freut man sich auch so über jedes Finish!

2 Wie wurdest du im Team aufgenommen und wie war dein erster Lauf in Moers?

Ich wurde sehr nett im Team aufgenommen, es gab nur "etwas Verzögerung" beim Start des ersten gemeinsamen Trainingslaufs (Insider, Aufklärung nächste Woche). Mein erster Lauf in Moers war das natürlich nicht, ich wohne ja hier.

3 Ist das Laufen in der Gruppe ein anderes, als wenn man alleine trainiert?

Das Laufen in der Gruppe hat Vorteile, wenn zum Beispiel die Motivation gerade nicht so hoch ist. Auch für längere Läufe und Intervall-Training ist das sicher positiv. Meines Erachtens ist eine Kombination am besten, da sowohl alleine zu laufen, als auch der Lauf in der Gruppe, Vorteile bieten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.