Es knackt und es spritzt

Anzeige

Ein kulinarisches Vergnügen und Erlebnis der ganz, ganz besonderen Art erlebten die rund 60 Teilnehmer der „Hummer Nummer“. Und das alles im festlichen, feierlichen und äußerst gediegenen, sowie sehr ansprechend auf- und vorbereiteten Ambiente, in einem der schönsten und bestens gelegenem „Esstempel“ Mülheims, im „Franky’s im Wasserbahnhof“.

Alleine der Anblick der toll dekorierten und nobel vorbereiteten Tische war schon appetitlich anregend. Der Blick auf die toll servierten riesigen Glasschalen die mit Meeres- und Schalentieren randvoll gefüllt waren, ließ das Wasser im Mund zusammenlaufen.
„Wir freuen uns meerestierisch, dass Sie heute Abend hier bei uns zu Gast sind. Ich verspreche Ihnen einen Abend des Genusses.“ begrüßte Richard Reichenbach die Teilnehmer der Veranstaltung. Richard Reichenbach ist Betreiber von „Franky’s Gastronomie GmbH“ sowie Sänger und Entertainer. Ihn unterstützen die Geschäftsführerin Sandra Volkmann, sowie Organisator Tobias Volkmann.
Reichenbach kündigte sodann den Hauptakteur an. „Wir sind begeistert von seinen exzellenten Fachkenntnissen und seiner humorvollen Art, Sie liebe Gäste, durch den heutigen Abend führen zu können. Begrüßen Sie Roland Birr.“
Roland Birr ist gebürtiger Hesse. Sein zu Hause ist Köln, aber seine Heimat ist weltweit. Von Australien, über Neuseeland, Südafrika, Argentinien und die USA, überall hat der gelernte und studierte Dipl. Ingenieur und Oenologe (gr. = Oenos die Traube / Winzer) seine Auftritte und vermittelt seine Philosophie. „Ich begrüße Sie und lade Sie ein, zu unserer heutigen Meeresfrüchte-Orgie. Von Vancouver über Singapur bis hier und heute im Franky’s im Wasserbahnhof in Mülheim an der Ruhr habe ich die Hummer Nummer bereits vorgestellt. Lassen Sie sich verwöhnen, genießen Sie Wein, Hummer, Austern, Garnelen, Krabben, Muscheln und Schnecken. Messer und Gabel haben heute nur Alibifunktion. Greifen Sie zu, dass es knackt und spritzt.“

The Fifth Quarter

Roland Birr hat Ende der 80er Jahre das „Weinmachen“ in Bordeaux, Südafrika, Kalifornien, Mexiko und Deutschland „von der Pike auf“ erlernt und studiert.
Als internationaler Weinhändler ist Roland Birr bekannt für seine authentisch-kulinarischen, entmystifizierenden Weinpräsentationen. „Edutainment“ wie er es nennt. Diese inszeniert er einzigartig und weltweit mit Schwerpunkten in Europa und Asien im Kontext seines Projektes: „The Fifth Quarter“. Internationale Küchenchefs und Restaurateure bezeichnen mit „dem fünften Viertel“ (The Fifth Quarter) alle essbaren Innereien eines Tieres und somit den essentiellen Teil, der einem Körper erst Leben, eine Seele, ein individuelles Charisma und Charakter verleiht. Sie verkörpert die „„Extrameile“, die man geht, um sich von dem Alltäglichen zu unterscheiden.
Die Gäste konnten nach diesem hervorragendem Event nur dem Lebensmotto von Richard Reichenbach zustimmen: „Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber jedem Tag mehr Leben.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.