Ring gestohlen: Diebe gaben sich als Mitarbeiter der Stadt aus

Anzeige
Die Polizei warnt vor Trickdieben.
Am Donnerstag, 24. November gegen 9.30 Uhr wurde die 89-jährige Frau vor ihrem Haus auf dem Schürfeld von zwei unbekannten Männern angesprochen, die sich als Mitarbeiter der Stadtverwaltung ausgaben.

Augenscheinlich mit einem Messgerät in der Hand gaben die beiden Männer an, das Haus auf Wärmeverlust und eine mögliche Neuisolierung prüfen zu wollen. Als sich die Männer in der Wohnung der Mülheimerin befanden, begab sich einer der beiden für die "Messungen" ins Schlafzimmer. Der andere Mann, der Redeführer, bat die Frau ins Wohnzimmer, um eine Fehlmessung durch Körperwärme zu vermeiden. Als der Frau die ganze Situation suspekt vorkam, schickte sie die Männer fort und überprüfte ihre Schmuckschublade.

Sie stellte den Verlust eines Rings fest. Sie beschreibt den Redeführer als 170 cm groß, schlank und etwa 40-50 Jahre alt. Er hat dunkle Haare und sprach akzentfrei Deutsch. Der Mann mit dem Messgerät wird beschrieben als 180 cm groß, stämmig, dunkelhaarig und auch etwa 40-50 Jahre alt. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen, die etwas über die Männer sagen können, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0201-8290 zu melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.