Fachhochschule für öffentliche Verwaltung - Bereicherung für den Bildungsstandort Mülheim

Anzeige
Dieter Wiechering

Die SPD-Fraktion begrüßt die zukünftige Nutzung des Container-Campus an der Dümptener Straße durch die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung.
 „Die guten Verbindungen zwischen der Mülheimer Unternehmerschaft und den entsprechenden Landeseinrichtungen tragen hier, wie schon bei der Ansiedlung der Fachhochschule, offenbar weitere Früchte“, so der Fraktionsvorsitzende Dieter Wiechering.

Die Standortwahl ist nicht nur eine Aufwertung für die gesamte Stadt, sondern insbesondere für den Stadtteil Styrum.
Wiechering fordert die Stadtspitze auf, alles dafür zu tun, dass die FHöV dauerhaft in Mülheim bleibt.
Gleichzeitig erinnert der Planungsausschußvorsitzende daran, dass die Fachhochschule als Dauereinrichtung in Mülheim, der „Nucleus“ für die Umsetzung der Ruhrbania-Baufelder 3 und 4 sein könnte, denn in den bisherigen Plänen ist auch ein Dienstleistungsbereich vorgesehen, als Abschluss zur „Nordbrücke“ hin.
Den Zauderern und Zögerern in der Verwaltung hält er entgegen: „Man muss nur wollen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.