Bumper Ball-Turnier der HRW: Ein Kick in der Plastikkugel - Wildcard gewinnen

Anzeige
1
Ungefähr ein Kilo wiegt die Plastikkugel, mit denen die Spieler den Platz betreten. „Die Schwierigkeit hierbei ist, das Gleichgewicht zu halten“, vermutet Dustin Dymarz, Student Internationale Wirtschaft/Emerging Markets. Ohne Torwart gilt es, den Ball in der Begrenzung zu halten und möglichst viele Toren zu schießen. Den Schiedsrichter stellt der Vermieter von Xtreme event service e.K. aus Mönchengladbach. (Foto: Xtreme event service e.K.)
Mülheim an der Ruhr: MüGa-Park | Öfter mal was Neues - das dachten sich wohl auch die Vertreter des Referats Sport im Allgemeinen Studierendenausschuss der Hochschule Ruhr West und tauschen Trikot gegen Plastikkugel. Und dann? Wird auf der großen MüGa-Wiese hinter Schloß Broich „Bumper Ball“ gespielt.

Bisher haben die Studierenden immer den HRW-Cup, ein klassisches Fußball-Turnier, veranstaltet. „Durch Zufall haben wir bei Facebook etwas vom ‚Bumper Ball‘ gesehen. In den USA gibt es sogar eine eigene Liga“, sagt Joshua Kinter (23), Student Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Energiesysteme. Der Vorteil gegenüber Fußball: Bumper Ball ginge nicht mehr ganz so über Technik. Insofern sei dieses Turnier vielleicht auch eher etwas für Nicht-Fußballer und Frauen.

16 Mannschaften: Jeder Fachbereich mindestens einmal vertreten

Angemeldet haben sich 16 Mannschaften à sechs bis zehn Spieler. Jeder Fachbereich ist mindestens einmal vertreten. Sechs Mannschaften stehen wegen der hohen Nachfrage auf einer Warteliste. Die jeweils Erstplazierten der vier Gruppen qualifizieren sich für das Halbfinale. Wer sich im Halbfinale durchsetzt, trifft im Finale aufeinander, die beiden Verlierer stehen sich im Spiel um Platz drei gegenüber. Eine Spielzeit beträgt zwölf Minuten.
Gespielt wird am Samstag, 9. Mai, von 11 bis zirka 19 Uhr auf der großen Wiese hinter Schloß Broich, Am Schloß Broich 28-32 - selbst wenn es regnen sollte. Zuschauer sind willkommen, der Eintritt ist frei. Fürs leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. „Das Turnier findet mit Absicht zentral in der MüGa statt: So beleben wir gleichzeitig die Innenstadt“, sagt Kinter.

HRW plant Beachvolleyball-Turnier und Teilnahme am Drachenbootfestival

Neben dem Bumper Ball-Turnier „Kampf der Fachbereiche“ planen die Studierenden ein Beachvolleyball-Turnier - wenn möglich auf dem Gelände an der Dümptener Straße. Im September ist die Hochschule außerdem beim Drachenbootrennen der DJK Ruhrwacht in der Ruhrarena zwischen Schloß- und Eisenbahnbrücke vertreten.

GEWINNSPIEL:
Das Referat Sport im AStA der Hochschule Ruhr West und die Mülheimer Woche verlosen eine „Wildcard“ für das Bumper Ball-Turnier „Kampf der Fachbereiche“ am 9. Mai in der MüGa. Wer das Team des AStA unterstützen und in der Plastikkugel möglichst viele Tore erzielen möchte, ruft bis einschließlich Donnerstag, 30. April, 24 Uhr, unsere Hotline 01378/906975 an (50 Cent aus dem Deutschen Festnetz, FUNKE DIALOG, Mobilfunkpreise können abweichen) und beantwortet folgende Frage richtig: Wie lang dauert eine Spielzeit? Nicht vergessen: Name und Telefonnummer hinterlassen. Die Gewinner werden benachrichtigt, der Rechts­weg ist ausgeschlossen. Viel Glück!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.