Toller Badmintonsport in RWE-Halle

Anzeige
Birgit Michels (l.) und Isabel Herttrich erreichten im Damendoppel das Achtelfinale. (Foto: Claudia Pauli)

Die YONEX German Open 2015 gehen in die letzten und entscheidenden Spiele. Am heutigen Samstag stehen die Halbfinals auf dem Programm und der Sonntag ist einzig und allein den Finalspielen vorbehalten.

Das war sowohl für die Spieler als auch für die Badmintonfans hierzulande bedauerlich: Der im Herreneinzel an Nummer sieben gesetzte Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) musste verletzungsbedingt seine Teilnahme absagen. Marc Zwiebler erreichte 2014 bei den YONEX German Open das Halbfinale. Er zog sich bei seinem achten Titelgewinn als Deutscher Meister Anfang Februar einen Muskelfaserriss zu. Nach dieser Absage von Deutschlands derzeit bestem Badmintonspieler war eigentlich schon im Vorfeld nicht unbedingt damit zu rechnen, dass deutsche Aktive ab den Halbfinals noch im Starterfeld waren. Der Vereinskollege von Zwiebler, Johannes Schöttler konnte ebenfalls wegen einer Verletzung bei den YONEX German Open nicht an den Start gehen. Damit fiel das amtierende deutsche Meisterpaar im Herrendoppel Johannes Schöttler / Michael Fuchs auch aus. Besonders ärgerlich war diese Absage für die Mülheimerin Johanna Goliszewski. Sie wäre im Mixed mit Johannes Schöttler in der Qualifikation angetreten. Die, die dann noch an den Start gingen schlugen sich achtbar.

Mixed im Viertelfinale

Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen) im Dameneinzel, Max Schwenger/Josche Zurwonne (TV Refrath/SC Union Lüdinghausen) im Herrendoppel, Isabel Herttrich/Birgit Michels (PTSV Rosenheim/1. BC Beuel) im Damendoppel sowie das Gemischte Doppel Peter Käsbauer/Isabel Herttrich (beide PTSV Rosenheim) mussten am dritten Veranstaltungstag eine Niederlage hinnehmen und verpassten entsprechend den Einzug ins Viertelfinale. Im Herreneinzel war bereits im Achtelfinale kein Aktiver mehr dabei.
Die Weltranglistenzehnten Michael Fuchs und Birgit Michels (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel) gewannen ihre Achtelfinalpartie in drei Sätzen und stehen damit, wie im Vorjahr in der Runde der besten acht Paarungen. Nächste Gegner der an Position vier notierten Deutschen Meister waren die Geschwister Sam und Chloe Magee aus Irland. (Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest)

Finalspiele am Sonntag

Zeitplan Samstag, 28. Februar. Spielbeginn 14 Uhr alle Halbfinalspiele. Gespielt wird auf zwei Feldern. Der Eintritt beträgt 23,- €uro für die Tageskarte.
Zeitplan Sonntag, 1. März. Spielbeginn 12 Uhr. Alle Finalspiele. Gespielt wird auf einem Feld. Der Eintritt beträgt 23,- €uro für die Tageskarte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.