Rund um die Müritz

Anzeige
Schwerin Schloss und Landtag Mecklenburg Vorpommern
Die erste Fahrt in diesem Jahr führte den Verein Kultur & Reisen vom 4. April bis 08. April an die Mecklenburgische Seenplatte. Auf der Hinfahrt hatten wir einen 90 Minütigen Aufenthalt an den Hamburger Landungsbrücken bevor wir unser Reiseziel die Kleinstadt Plau am See anfuhren. Anderntags begannen die Reisegruppe mit einer Stadtführung durch Plau mit seiner Pfarrkirche St. Marien und der Historischen Hubbrücke über die Elde. Durch den Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide fuhren die Teilnehmer zur "Inselstadt" Malchow am Malchower See. Bei einem Stadtrundgang sahen wurden die Sehenswürdigkeiten wie die Klosterkirche (1235) mit angegliedertem Orgelmuseum oder die Drehbrücke als Verbindung von Altstadt zur Neustadt, die  jährlich von über 18.000 Booten passiert wird, bewundert. Auf dem Weg zurück zum Hotel  machte die Gruppe Halt im Ort Alt Schwerin, am Nordufer des Plauer Sees gelegen. Ein Besuch im Argoneum (Agrarhistorisches Museum), es zeigt die Entwicklung der Mecklenburgischen Landwirtschaft, lohnte sich. Das Nationalpark- Informations-Zentrum in Federow, am Ostufer der Müritz, stand am nächsten Tag auf dem Programm. Bei einem Fachvortrag lernten wir die Flora und Fauna dieses Parks näher kenne. Ein Highlight war die Webcam am nahegelegenen Fischadlerhorst, die uns in die Lage versetzte, dass Geschehen dort zu beobachten. Nach einer Stadtführung und Bummel durch die Stadt Waren (Müritz) stand eine Schifffahrt auf der Müritz, von Waren nach Röbel, auf dem Programm. Auf der Rückfahrt zum Hotel wurde noch ein Zwischenstopp im Ort Bollewick eingelegt. In der dortigen größten Feldsteinscheune Norddeutschlands sind Läden und Werkstätten untergebracht und ist ein Ort für Kultur; Ausstellungen und Märkte. Ein Besuch über die drei Etagen lohnt sich. Ein Drittel der Reisegruppe nutzte den nächsten Tag als  "Aktivtag" und unternahm zunächst eine Bootsfahrt über den Plauer See von Plau nach Lenz um anschließend eine Radtour von Lenz  am  Jürgenshof, Wendorf und dem NSG Nordufer Plauer See, mit seiner "Moorochsen" Aussichtsplattform,  vorbei zurück nach Plau am See zufahren. Die anderen Teilnehmer der Reisegruppe fuhren derweil zum Schloss Rheinsberg um bei einer Führung die Geschichte und Architektur sowie Einrichtung kennenzulernen. Auf der Heimreise wurde eine mehrstündige Rast in Schwerin, der Landeshauptstadt Mecklenburg Vorpommerns, eingelegt um die Stadt individuell zu erkunden. Die Reise hat allen Beteiligten viel Spass gemacht. Es sei an dieser Stelle den Organisatoren und Mitreisenden gedankt, dass die Fahrt an die Müritz ein voller Erfolg war.
0
1 Kommentar
32.472
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 15.04.2018 | 16:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.