Ecomare, ein Naturkundemuseum und Auffangstation

Anzeige
Ecomare
Texel (Niederlande): Ecomare | Ecomare ist vorwiegend eine Auffangstation für geschwächte Kegelrobben, Seehunde und verlassene Jungtiere, Heuler. Auch werden hier kranke oder Öl verschmierte Vögel gepflegt.

Gleichzeitig zeigt das Ecomare anschaulich die Sensibilität des Wattenmeeres und eine Übersicht der Pflanzen- und Tierwelt auf Texel und die Ökololgie der Nordsee

Ein Besuch im Ecomare lohnt sich, man sollte aber Zeit mitbringen.
Das Museum wird ständig erweitert um dem Besucher die Natur und das frühere Leben auf Texel näher zu bringen.

In einem Becken warten Kegelrobben auf ihre Freilassung, in einem anderen wiederum werden Seehunde gehalten, die nicht mehr ausgewildert werden können z.B. wegen Blindheit.

Ebenso bemüht sich das Pflegepersonal sehr um einige Schweinswale. Es werden keine Kunststückchen trainiert, da man sie wieder in Freiheit entlassen wird.


Vor Texel gibt es viele Sandbänke, zu denen man zum 'Zeehonden kijken op de Waddenzee'
mit Fischerbooten fahren kann.
Warnschilder am Strand und die Telefonnummer der Auffangstation weisen auf richtiges Verhalten im Falle eines Tierfundes hin.
2
2
2
1 3
1
2
2
2
2
2
2
2
1 2
2
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
30.765
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 04.08.2015 | 05:57  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 04.08.2015 | 08:50  
6.970
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 04.08.2015 | 09:45  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 04.08.2015 | 09:55  
13.434
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 06.08.2015 | 05:45  
30.765
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 06.08.2015 | 06:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.