Aufgrund des großen Erfolgs: „Lennon“ von und mit Jürgen Sarkiss jetzt im Großen Haus im Theater Oberhausen

Anzeige

Samstag, 18. Juni 2016, 19.30 Uhr


Nach Jimi Hendrix - Are You Experienced? widmet sich Jürgen Sarkiss in seinem neuen musikalischen Abend Lennon einer weiteren Ikone der Popkultur. Dabei geht es um die widersprüchliche Persönlichkeit des Ausnahmekünstlers John Lennon. Wer oder wie viele war John Lennon? Wie konnte jemand so ambivalent in Wort und Tat sein? Lennon schrieb und komponierte den Song Imagine, der u. a. vom Ideal der Besitzlosigkeit handelt, in seiner Villa in Tittenhurst am weißen Flügel, in einem weißen Salon mit Blick auf den Privatpark inklusive See. Wie konnte er Give Peace A Chance singen und gleichzeitig bei Konflikten völlig ausrasten und gewalttätig werden? Ein schüchterner Mensch, der über sich selber sagte: „Ja, ich bin ein Genie.“ Der die Beatles beschimpfte, aber sobald jemand anderes über sie herzog, den Angreifer in Grund und Boden versenkte.

Der Abend setzt da an, wo der Riss deutlich wird; die Trennung von den Beatles, die Anfänge als Solokünstler. Kaum einer war in dem Maße auf der Suche nach sich selbst und hat andere Menschen so daran teilhaben lassen wie Lennon. In diesem Chaos entstanden Songs von schmerzlicher Ehrlichkeit, beißendem Spott, zärtlicher Zuneigung und großer Direktheit.

Imagine – stell Dir vor, John Lennon wäre nicht ermordet worden. Was hätte er getan? Den Soundtrack zum Hobbit geschrieben? Als Kindergärtner gearbeitet? Antworten wären müßig, und so dreht Elisabeth Kopp an einem Röhrenradio, Gitarrist Peter Engelhardt setzt im Stil von George Harrison zu Mother an, im Radio erzählt eine verrauschte Stimme vom Mythos Beatles. […] Damit ist das Stichwort gefallen. Während Kopp im Hintergrund psychologisch vielsagende Fensterbilder malt, die von Lennon stammen könnten, machen Jürgen Sarkiss und das Trio um Engelhardt den Malersaal zum Rockpalast: Rock’n Roll Music, später Yer Blues.“ (Wolfgang Platzeck, WAZ/NRZ, 25.04.2016)

Weitere Informationen auf http://www.theater-oberhausen.de/programm/stuecke.php?SID=493 und in unserem aktuellen eMagazin http://mag3.theater-oberhausen.de/23/.

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
D-46045 Oberhausen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.