Theater Oberhausen: NEUE AUFFÜHRUNG von „Rauch“ von Joesp Maria Miró I Coromina am Dienstag, 31. Mai 2016

Anzeige
am Dienstag, den 31. Mai 2016, zeigt das Theater Oberhausen im Malersaal um 19.30 Uhr wieder eine Aufführung von Rauch von Josep Maria Miró I Coromina (Regie: Bram Jansen):

Die Hauptstadt eines (arabischen? afrikanischen?) Landes, in dem ein Aufstand ausgebrochen ist – aber wer rebelliert da eigentlich gegen die Regierung? Die Demokratiebewegung des arabischen Frühlings? Sympathisanten von Al Kaida oder des Islamischen Staates? Die Westeuropäer, die sich auf Empfehlung der Behörden in ein Hotel geflüchtet haben, müssen eingestehen, von den politischen Verhältnissen des Landes, in dem sie sich aufhalten, keine Ahnung zu haben. Selbst nicht der Schriftsteller Jaume, der mit seiner Frau Laura ein Haus dort hat, in dem sie jedes Jahr ein paar Wochen verbringen, und der für Zeitungen über dieses Land schreibt. Auch das junge kinderlose Paar Eva und Alex interessieren sich wenig für das fremde Land und seine Bewohner – sie sind nur gekommen, um das Kind, das sie dort adoptieren wollen, endlich abzuholen. Nun sitzen sie im Hotel fest und beobachten hinter bruchsicherem Glas das rätselhafte, bedrohliche Geschehen da draußen. Nach und nach liegen bei beiden Paaren die Nerven blank. Verdrängte Konflikte und erotische Spannungen brechen auf …

Der Katalane Josep Maria Miró I Coromina hat ein packendes psychologisches und politisches Kammerspiel geschrieben, das der junge niederländische Regisseur Bram Jansen am Theater Oberhausen zur deutschsprachigen Erstaufführung bringt.

„Umso überzeugender ist die deutschsprachige Erstaufführung (Regie: Bram Jansen) als psychologisches Kammerspiel voller ausgefeilter Dialoge. In wechselnden Zweierkonstellationen führt der Autor die Paare zusammen. In den Selbstlügen der Protagonisten, in Momenten unvermittelter Emotionalität und auch sexueller Spannung entfaltet Miró I Corominas konsequenter Ansatz, Fragen über Antworten zu stellen, seine volle Wirkung.“ (WAZ/NRZ, Wolfgang Platzeck, 17.05.2016)

Weitere Informationen und Tickets unter http://www.theater-oberhausen.de/programm/stuecke.... und im Besucherbüro unter Tel.: 0208/8578 - 184.

Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
D-46045 Oberhausen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.