Ausbau des Aquaparks geplant

Anzeige
Foto: Archiv

Die Oberhausener Gebäudemanagement GmbH und der Aquapark stellen am Mittwoch, 12. November, um 19 Uhr im Aquapark (Café Bistro „Zum Flöz“) der Öffentlichkeit die Planungen zur Erweiterung des Bades vor. Alle interessierten Bürger sowie Badbesucher sind dazu eingeladen.

„Mit dieser Informationsveranstaltung erfüllt die OGM-Geschäftsführung die Forderung des Aufsichtsrates neben den politischen Gremien und Vereinen, auch die Öffentlichkeit über den geplanten Ausbau zu informieren und zu diskutieren, bevor vom Aufsichtsrat im Dezember eine abschließende Entscheidung zum Ausbau des Aquaparks getroffen wird“, erklärt OGM Geschäftsführer Hartmut Schmidt die Vorgehensweise.
Der Aquapark wurde im Dezember 2009 eröffnet. Seither besuchten über zwei Millionen Badegäste aus dem gesamten Ruhrgebiet das Familien-Allwetterbad mit Bergbau-Charakter.
Nachdem die Besucherzahlen in den ersten vier Jahren stetig anstiegen, stagnierten sie erstmalig im vergangenen Jahr.

Besucherzahl stagnierte erstmals


Auf der Grundlage einer großflächig angelegten Besucherbefragung wurde ermittelt, dass Verbesserungen- beziehungsweise Erweiterungsmaßnahmen durchgeführt werden müssen, um die Attraktivität des Schwimmbades zu erhalten und möglichst zu steigern.
Laut den Ergebnissen der Befragung kommt das Angebot für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren zu kurz und muss idealer Weise erweitert und optimiert werden.
Außerdem ist es dringend erforderlich den Umkleidebereich zu erweitern, da die Kapazitäten zu Spitzenzeiten deutlich zu gering sind.
Deshalb plant die OGM den Aquapark um einen Anbau mit Umkleidebereich nur für Schulen und Vereine sowie eine Kinderlandschaft für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahre zu erweitern. Die Kosten für die Erweiterung belaufen sich auf insgesamt 4,3 Millionen Euro.
Der OGM-Aufsichtsrat hat in seiner letzten Sitzung die Planungen zur Kenntnis genommen und die Geschäftsführung aufgefordert, diese Planungen den städtischen Gremien (Sportausschuss), dem Stadtsportbund sowie seinen angeschlossenen Fachschaften Schwimmen und DLRG sowie den Bürgern im Rahmen einer Bürgerversammlung zu erläutern und zur Diskussion zu stellen.
Erst nach der öffentlich geführten Diskussion wird der OGM Aufsichtsrat im Dezember abschließend über den Umfang der Baumaßnahmen entscheiden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.