Neuer Propst eingeführt

Anzeige
(Foto: Thomas Krakau)
Die Einführung von Dr. Peter Fabritz in sein neues Amt als Propst von St. Clemens kann man wirklich einen "großen Bahnhof" nennen: Mit Fahnenabordnungen, circa 100 Messdienern aus allen acht Gemeinden, vielen Mitbrüdern im Priesteramt, und weiteren Seelsorgerinnen und Seelsorgern, einer übervoll besetzten Clemenskirche und vier verschiedenen Chören hielt er einen feierlichen Gottesdienst.
In seiner Predigt erinnerte Propst Fabritz an seinen ersten Sterkrader Einsatz: Vor und nach seiner Diakonenweihe wirkte er an diesem Ort, zu dem er jetzt wieder zurückkehrt. Bei einem anschließenden Empfang in der Bernarduskapelle wurde er von vielen Pfarreimitgliedern, wie auch Bekannten seiner früheren Wirkungsstätten, sowie Vertretern aus Stadt und Ökumene, zu seinem gelungenen Start beglückwünscht.

Foto: Thomas Krakau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.