Pflegenachwuchs startet Ausbildung

Anzeige
1
Das Katholische Klinikum Oberhausen (KKO) bildet an den beiden Standorten St. Josef- und St. Marien-Hospital 21 neue Pflegekräfte aus. Die Auszubildenden starteten kürzlich in die dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Die Vermittlung der theoretischen Grundlagen erfolgt in Kooperation mit der Katholischen Schule für Pflegeberufe Essen gGmbH.
„Die Ausbildung soll die Schüler dazu befähigen, Pflege zu planen und eigenverantwortlich auszuführen sowie Patienten und ihre Angehörigen zu beraten und anzuleiten, um die physische und psychische Gesundheit von Menschen zu verbessern“, erklärt Dipl. Pflegewissenschaftlerin (FH) Maria Werner, Leiterin innerbetriebliche Fortbildung des KKO. Drei Jahre lang wird der Pflegenachwuchs nun in Theorie und Praxis für den späteren Berufsalltag ausgebildet.Mit mehr als 2.300 Unterrichtsstunden und 2.500 Stunden an verschiedenen praktischen Einsatzorten schließt die Lehrzeit mit dem staatlichen Examen für Gesundheits- und Krankenpflege ab.
Das Foto zeigt die neuen Auszubildenden im Eingangsbereich des St. Marien-Hospitals mit Maria Werner (vorne, li.), Leiterin innerbetriebliche Fortbildung des KKO, und Carolin Tembrink (vorne, re.), Ausbildungsbeauftragte und Pflegeberaterin des KKO. Foto: KKO
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
2.835
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 03.12.2015 | 16:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.