Fremdenfeindlicher Übergriff

Anzeige

Die Landeserstaufnahmestelle zur Unterbringung von Flüchtlingen, die Stötznerschule im Schladviertel, ist am späten Donnerstagabend Schauplatz eines fremdenfeindlichen Akts geworden.

Wie ein Augenzeuge berichtete, ist eine Horde vermummter Gestalten grölend und pöbelnd über die Schladstraße vor die Schule gezogen und skandierte rechtsradikale Parolen.

Brauner Mob pöbelte vor Stötznerschule


Anwohner hatten daraufhin die Polizei alarmiert, die in Zusammenarbeit mit dem Staatsschutz die Lage schnell in den Griff bekommen hatte. Wie ein Polizeisprecher mitteilt, ist zunächst eine Person festgenommen und gegen die anderen ein Platzverweis ausgesprochen worden. Nachdem dann der gesamte Mob volksverhetzende Parolen grölte, sind alle Beteiligten zumindest vorübergehend festgenommen worden.
Glück im Unglück hatten die Flüchtlinge. Wie Seitens der Stadt mitgeteilt wird, war die Aufnahmestelle am Donnerstagabend noch leer. (kd)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.